Fedora Atomic Workstation / Flatpak

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2016 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Benutzeravatar
stretcher
Beiträge: 41
Registriert: 29.07.2017 18:20:37

Fedora Atomic Workstation / Flatpak

Beitrag von stretcher » 29.07.2017 18:36:54

Halo zusammen,

Fedora wird auf lange sicht wohl RPM ersetzen. Es handelt sich da um eine Kombination aus Systempaketen und Software als Flatpaks.
Gibt es hierzu schon gedanken, ob es für SoftMaker auch Flatpaks geben wird?

–= Infos =–
Golem News: https://www.golem.de/news/linux-fedora- ... 29190.html
Fedora Stand der Dinge: https://fedoraproject.org/wiki/Workstat ... orkstation
Flatpaks Testen etc.: http://flatpak.org

Viele Grüße
Gero
--
System
Intel Core i7-7500U @ 2.7 GHz × 4, 16 Gb Ram, 2 TB SSD HD
Grafik: EVGA NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti SC (Superclock) 4 GB GDDR5
Ubuntu LTS 18.04

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12834
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Fedora Atomic Workstation / Flatpak

Beitrag von sven-l » 03.08.2017 17:08:29

Ich werde den Vorschlag zur Unterstützung von Flatpak an die Entwickler weiterleiten.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

fansari
Beiträge: 8
Registriert: 31.10.2018 19:11:43

Re: Fedora Atomic Workstation / Flatpak

Beitrag von fansari » 23.12.2018 17:05:12

Das ist eine sinnvolle Idee, da es so aussieht, als wenn es mit Fedora in Richtung Flatpak weitergehen wird. Die neue Fedora 29 Sliverblue ist bereits eine Umsetzung davon. Hier ist es z.B. nicht mehr möglich den GPG Key einzubinden, da /var/lib/rpm read-only ist weil dieses Verzeichnis ein Link auf /usr/share/rpm ist. Und /usr ist unter Silverblue bekanntlich read-only.

Natürlich kann man sich das rpm Pacakge herunterladen und als "rpm overlay" mittels rpm-ostree installieren. Aber das ist eigentlich nicht die Idee von Silverblue. Der User soll entweder mit Containern arbeiten oder aber Apps als Flatpak installieren.

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2016 für Linux (Allgemein)“