Presentations-Show vom USB-Stick

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu Presentations 2016 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Heinze
Beiträge: 126
Registriert: 15.09.2005 16:30:39
Wohnort: Havelberg
Kontaktdaten:

Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Heinze » 30.05.2016 19:45:29

Zu diesem Thema habe ich zuvor hier im Forum gesucht und tatsächlich mehrere Threads gefunden, die aber zum Teil schon mehrere Jahre alt sind und sich logischerweise deshalb auch auf ältere Versionen beziehen und oft auch nicht vollständig ausdiskutiert wurden. Deshalb möchte ich dieses Thema doch noch einmal hier neu aufgreifen und nicht nur Fragen loswerden, sondern auch einige Erfahrungen mitteilen.

Wer möchte, kann ja noch einmal an anderer Stelle nachsehen:
- viewtopic.php?f=175&t=18204&hilit=Presentations+Stick
- viewtopic.php?f=221&t=19795&hilit=Presentations+Stick
- viewtopic.php?f=175&t=12822&hilit=Presentations+Stick
- viewtopic.php?f=87&t=8604&hilit=Present ... ck+starten

zum Thema "VideoClip in Presentations"
- viewtopic.php?f=175&t=16385
- viewtopic.php?f=231&t=20486#p91948

Ich möchte zu einem Vortrag nicht immer den Laptop mitnehmen, sondern nur den USB-Stick, da ja von den meisten Veranstaltern die entsprechende Technik bereitgestellt wird. Außerdem möchte ich nicht, dass ein Präsentationsprogramm auf dem "Fremd-PC" für die Wiedergabe genutzt wird.
Also sind folgende Schritte erforderlich: Mit dem Programm usbstick.exe wird SM Presentations auf dem USB-Stick untergebracht. Um das von den späteren Dateien besser zu trennen, habe ich zuvor einen Ordner "Programme" angelegt. In einen Ordner "Dateien" wird nun die erstellte Präsentation *.prs gespeichert. Da ich in meiner Präsentation auch ein Video-Clip untergebracht habe, muss hierbei folgendes beachtet werden:
Beim Speichern einer fertigen Präsentation mit einem eingebetteten Clip erscheint folgende Meldung:
SMPR03.jpg
SMPR03.jpg (70.84 KiB) 7413 mal betrachtet
Wenn ich nun auf dem PC die Presentations-Show starte, gibt es keine Probleme - das Programm "holt" sich die Datei an der entsprechenden Stelle aus diesem Ordner. Sowie aber die prs-Datei auf dem PC in einen anderen Ordner oder eben auch auf einen Stick kopiert/verschoben wird, findet das Programm den Video-Clip nicht mehr. Es reicht dabei auch nicht, den vom Programm neu erstellten Ordner .....prs_files mit zu verschieben, denn der Pfad stimmt ja nun nicht mehr. Will man also die Wiedergabe von einem USB-Stick ermöglichen, muss man das mit "Speichern unter ..." direkt aus dem Programm heraus erledigen - dann wird auch der zusätzliche Ordner mit dem Clip (den Clips...) auf dem USB-Stick angelegt und der Pfad stimmt dann wieder!
Nun kann auch auf einem fremden PC, auf dem kein Präsentationsprogramm installiert ist, die Show ablaufen. Dazu wird zuerst Presentations.exe gestartet und dann die Präsentation ( *.prs). Ich habe diese Schritte in einer Batch-Datei = *.cmd (früher *.bat - sollte mit den neuen Programmen nicht mehr verwendet werden) zusammengefasst, das geht schneller - - - meist ist ja bei einer Veranstaltung der Beamer bereits eingeschaltet und alle Besucher sehen mit, was man da rumfummelt ....
Vielleicht kann mir nun noch jemand verraten, wie ich das SM Presentations auf dem Stick dauerhaft zum laufen bringen kann, ohne dass jedesmal (beim Wechsel an einen anderen PC) erinnert wird, man benutze die Testversion für 30 Tage! Ich wollte heut an mehreren PC's die Funktion überprüfen - wenn ich an meinem "Arbeits-PC" den Schlüssel eingebe, läuft das Programm auch dann ohne diese Meldung, wenn ich den Stick mehrmals entfernt und wieder angesteckt habe. Sowie ich aber zwischendurch mal einen anderen PC benutzt habe (dort natürlich auch mit dem Hinweis auf eine 30-Tage-Testversion!) kommt diese Warnung auch am 1. PC wieder, ja schlimmer noch: mal erscheint der Hinweis, dass die Testversion nur noch 10 Tage läuft und schließlich kam die Meldung, die Zeit sei abgelaufen - und das alles am gleichen Tage! Wenn das bei einer Vorführung passiert, wäre das sehr peinlich - also immer den Schlüssel für alle Fälle notieren!!!
Nun noch eine kurze Erfahrung zur Verwendung von Video-Clips: Mit den Dateiformaten *.mpg, *.avi, *.mp4 hat das nicht so richtig funktioniert. Ich vermute, dass auf dem benutzten PC ein entsprechender Player vorhanden sein muss, der die Formate "versteht". Die Tests mit *.wmv verliefen bisher problemlos!

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von sven-l » 01.06.2016 10:08:27

Der Vorschlag, die Dateipfade nur relativ und nicht absolut zu speichern wurde bereits als Verbesserungsvorschlag an die Entwickler weitergeleitet.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Heinze
Beiträge: 126
Registriert: 15.09.2005 16:30:39
Wohnort: Havelberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Heinze » 02.06.2016 09:05:36

sven-l hat geschrieben: . . . die Dateipfade nur relativ und nicht absolut zu speichern wurde bereits als Verbesserungsvorschlag an die Entwickler weitergeleitet.
... danke. Wenn das verwirklicht wird, könnte das einiges erleichtern. Beim Test auf meinem Laptop habe ich dem USB-Stick den ursprünglichen Laufwerksbuchstaben gegeben - dann funktioniert alles. Aber das ist sehr umständlich (geht nicht mit Rechtsklick im Explorer/Eigenschaften), es muss über Systemsteuerung ... Verwaltung ... Datenträgerverwaltung erfolgen. Das möchte man natürlich auf einem fremden Rechner nicht erst machen. Man müsste dann auch einen Buchstaben weit hinten im Alphabet wählen, damit er nicht schon vergeben ist.

Heinze
Beiträge: 126
Registriert: 15.09.2005 16:30:39
Wohnort: Havelberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Heinze » 21.06.2016 16:29:15

Unbenannt-1 Kopie.jpg
Unbenannt-1 Kopie.jpg (67.04 KiB) 7219 mal betrachtet
. . . gibt es denn keine Möglichkeit, solchen Unsinn beim Start einer Präsentation vom USB-Stick zu unterbinden??????? :?: :?: :?:
1970 wusste ich ja noch nicht einmal, wie ein Computer aussieht . . . und da gab es schon das Präsentationsprogramm von Softmaker??? - Toll!!! - Ich hab es damals aber nicht gestartet ... :mrgreen: (ich besitze die Vollversion mit gültigem Schlüssel!)

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von sven-l » 27.06.2016 16:13:49

Bitte die Installation von SoftMaker Office 2106 auf den USB-Stick nochmal neu vornehmen (http://www.softmaker.de/tipps-installation) und anschließend (vom Rechner der Installation aus) Presentations vom USB-Stick einmal starten. Das Überträgt die Lizenz auf den USB-Stick.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Heinze
Beiträge: 126
Registriert: 15.09.2005 16:30:39
Wohnort: Havelberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Heinze » 05.07.2016 10:53:06

sven-l hat geschrieben:Bitte die Installation von SoftMaker Office 2106 auf den USB-Stick nochmal neu vornehmen (http://www.softmaker.de/tipps-installation) und anschließend (vom Rechner der Installation aus) Presentations vom USB-Stick einmal starten. Das Überträgt die Lizenz auf den USB-Stick.
Danke für den Hinweis! Ich hab es jetzt (nach meinem Urlaub...) noch einmal so gemacht und es funktioniert: die Meldung nach dem Start des Programmes erscheint jetzt nicht mehr. Vielleicht war es nicht richtig, dass ich beim 1. Mal einige nicht benötigte Teile (TM, PM usw.) entfernt hatte - evtl. hatte ich dabei Dateien gelöscht, die doch benötigt werden. Aber bei den heutigen Stick-Kapazitäten muss man das ja nicht mehr machen.
Trotzdem noch eine Frage: Gibt es einen "Trick", dass man mit nur einem Mausklick eine Präsentation vom Stick starten kann? Ich habe selbst nach verschiedenen Lösungen gesucht. Ich will ja nicht auf einem fremden PC mit dem Programm "Presentations" arbeiten, sondern dieses nur benutzen, um bei der Wiedergabe einer Präsentation vom Gast-PC unabhängig zu sein. Ich habe nun in einer Batch-Datei das Programm und meine Präsentation untergebracht. Prinzipiell funktioniert das auch - mit folgender Einschränkung: Wenn auf dem Gast-PC ein Programm vorhanden ist, das mit Dateien arbeitet, die ebenfalls die Erweiterung *.prs verwenden, dann startet dieses Programm! Dann muss man dieses Programm erst beenden, vom USB-Stick Presentations starten und dann hier die Präsentationsshow öffnen und die Wiedergabe starten ... sehr umständlich! Sehr hinderlich bei der ganzen Sache ist die Tatsache, dass beim Kopieren von SM auf den USB-Stick automatisch ein Ordner "SoftMaker Office 2016" erzeugt wird. Da dieser Ordner-Name Leerzeichen enthält, kann man ihn in einer Batch-Datei nur mit "" unterbringen - dann kann man aber das Attribut "file" nicht verwenden. Hat jemand einen Vorschlag, wie es trotzdem geht? Kann man einen einfachen Ordner-Namen erzwingen?

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von sven-l » 05.07.2016 12:04:39

Heinze hat geschrieben:Gibt es einen "Trick", dass man mit nur einem Mausklick eine Präsentation vom Stick starten kann? Ich habe selbst nach verschiedenen Lösungen gesucht. Ich will ja nicht auf einem fremden PC mit dem Programm "Presentations" arbeiten, sondern dieses nur benutzen, um bei der Wiedergabe einer Präsentation vom Gast-PC unabhängig zu sein. Ich habe nun in einer Batch-Datei das Programm und meine Präsentation untergebracht. Prinzipiell funktioniert das auch - mit folgender Einschränkung: Wenn auf dem Gast-PC ein Programm vorhanden ist, das mit Dateien arbeitet, die ebenfalls die Erweiterung *.prs verwenden, dann startet dieses Programm! Dann muss man dieses Programm erst beenden, vom USB-Stick Presentations starten und dann hier die Präsentationsshow öffnen und die Wiedergabe starten ... sehr umständlich! Sehr hinderlich bei der ganzen Sache ist die Tatsache, dass beim Kopieren von SM auf den USB-Stick automatisch ein Ordner "SoftMaker Office 2016" erzeugt wird. Da dieser Ordner-Name Leerzeichen enthält, kann man ihn in einer Batch-Datei nur mit "" unterbringen - dann kann man aber das Attribut "file" nicht verwenden. Hat jemand einen Vorschlag, wie es trotzdem geht? Kann man einen einfachen Ordner-Namen erzwingen?
Die USB-Installation soll ja auf dem Gastrechner keine Spuren hinterlassen, kann sich also auch nicht als Standardprogramm für bestimmte Dateitypen eintragen. Daher ist es leider nicht möglich, Dateien einfach über Mausklick zu starten. Es muss immer erst das Programm geöffnet und dann über Datei=>Öffnen die Datei aufgerufen werden.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Heinze
Beiträge: 126
Registriert: 15.09.2005 16:30:39
Wohnort: Havelberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Heinze » 08.07.2016 17:58:37

sven-l hat geschrieben: . . . Daher ist es leider nicht möglich, Dateien einfach über Mausklick zu starten. Es muss immer erst das Programm geöffnet und dann über Datei=>Öffnen die Datei aufgerufen werden.
So pauschal kann man das nicht sagen. Bei dem heutigen Stand der Computertechnik müsste es doch möglich sein, dass ich beim Starten einer Datei auf einem USB-Stick den Vorgang erzwinge, mit dieser Datei ein bestimmtes Programm (auf dem Stick) zu verwenden. Das gehört ja nun nicht mehr in dieses Forum, deshalb will ich versuchen, meine "Experimente" möglichst kurz zu beschreiben.
Ich erwähnte schon die Arbeit mit einer Batch-Datei (*.bat oder *.cmd). Prinzipiell funktioniert das. Ich habe das Programm und die Präsentation (*.prs) mit dem "START"-Befehl bzw. "call" eingetragen oder auch mal den Parameter "file" verwendet. Einzelheiten würden hier zu weit führen (...oder interessiert es jemanden?). USB-Stick einstecken - auf die Bat-Datei (*.cmd) klicken - und die Präsentation läuft unter Verwendung des Programmes ("Presentations.exe" auf dem USB-Stick)! Doch jetzt kommt das Problem: Der Ablauf ist nicht auf jedem PC gleich!!!!! Reibungslos lief das auf einem PC WIN 10. Auf einem anderen PC (XP) startet das Programm und hier ist dann auch die gewünschte Datei geöffnet, aber so, als möchte man sie im Programm bearbeiten. Das ist allerdings auch kein großes Problem - man braucht nun nur auf "Präsentation starten" (= oben grünes Dreieck) klicken und die Präsentation startet. Damit kann man leben. Auf einem weiteren XP-Rechner (Laptop) startet ein Programm (von der Festplatte des Rechners), das ebenfalls mit Dateien mit der Erweiterung *.prs arbeitet! Auch kein Problem: dieses Programm einfach beenden und dann die Präsentation starten. Und noch eine Variante (auch XP): Das Programm "Presentations" wird gestartet, und im Hintergrund (habe ich erst zufällig bemerkt...) erscheint das Windows-Fenster "Öffnen mit".
Noch eine Variante gewünscht? Bitte: es erscheint diese Meldung:
SMPR05.jpg
SMPR05.jpg (44.18 KiB) 7034 mal betrachtet
Was muss ich nun tun? - einfach nichts tun! Ein paar Sekunden warten, diese Meldung verschwindet und die Präsentation läuft!!!
- genug für heute ...
Gruß - Bernd -

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2594
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Panosis » 08.07.2016 19:14:52

Das Problem ist hier, dass die verschiedenen Windows-Versionen sich - gerade auch im Blick auf Stapelverarbeitung - leicht unterscheiden. Gemeinsam ist aber allen, dass die Information, welcher Dateityp mit welchem Programm geöffnet werden soll, in der Registry auf der Hauptpartition der Festplatte im Rechner abgelegt ist, es also nicht möglich ist, Windows dazu zu bewegen, ein auf einem Wechseldatenträger installiertes Programm temporär einem Dateityp zuzuordnen; Windows sieht das (neben einigen anderen Beschränkungen) einfach nicht vor.

Der Weg über eine Batch-Datei ist hier sicher zielführend, wobei auch dabei gewisse Abstriche hinzunehmen sind, da Windows nicht dazu gebracht werden kann, ein externes Speichermedium immer unter demselben Laufwerksbuchstaben anzusprechen; auch dies eine Beschränkung des Systems, die grundsätzlich nicht sein müsste.
Hingegen könnte man dem Aufruf von Presentations in der Batchdatei einen Startparameter mitgeben, der das Programm veranlasst, die nachfolgend genannte Datei unmittelbar als Präsentation zu zeigen. Leider verfüge ich nicht über die Liste der Startparameter von Presentations, aber Sven-l wird sicher so freundlich sein, uns den passenden Parameter anzugeben. Vielleicht -s?

Heinze
Beiträge: 126
Registriert: 15.09.2005 16:30:39
Wohnort: Havelberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Heinze » 08.07.2016 20:29:12

Panosis hat geschrieben: . . . Der Weg über eine Batch-Datei ist hier sicher zielführend, wobei auch dabei gewisse Abstriche hinzunehmen sind, da Windows nicht dazu gebracht werden kann, ein externes Speichermedium immer unter demselben Laufwerksbuchstaben anzusprechen;. . .
... die Batch-Datei befindet sich auch auf dem Stick. Die Startbefehle in dieser Datei erfordern deshalb keinen LW-Buchstaben. Der interessiert jetzt nicht, es wird ja nicht vom PC gestartet. Die Pfadangaben erfolgen ohne LW-Buchstaben. Es ist zweckmäßig, bei der Installation auf den USB-Stick den vorgeschlagenen Ordner ( SoftMaker Office 2016) zu löschen und alles im Hauptverzeichnis anzulegen, das erleichtert die Formulierungen in der Batch-Datei.

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2594
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Panosis » 09.07.2016 11:10:23

Das Problem von Windows liegt in gewissen Beschränkungen. So findet es relative Pfade nicht immer. Mit einer absoluten Pfadangabe ginge das, läuft aber bei Wechselspeichermedien ins Leere. Unter einem elaborierteren Betriebssystem wäre es z. B. möglich, den Datenträger zu benennen und über diesen Namen immer eindeutig anzusprechen.
Ist halt so, damit muss man leben.

Heinze
Beiträge: 126
Registriert: 15.09.2005 16:30:39
Wohnort: Havelberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Heinze » 09.07.2016 14:41:58

Panosis hat geschrieben:...So findet es relative Pfade nicht immer. Mit einer absoluten Pfadangabe ginge das, läuft aber bei Wechselspeichermedien ins Leere.
. . . bitte meine vorige Nachricht noch einmal lesen!!! Oder ich wiederhole es noch einmal: ich starte hier eine Datei und ein Programm vom Stick - da interessiert der LW-Buchstabe überhaupt nicht! Das Problem tritt nur auf, wenn ich ein Programm auf dem PC starte, das auf Dateien auf dem Stick zugreifen soll. Und gerade das soll ja hier nicht passieren. - Ich glaube, damit können wir diese Diskussion beenden...

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2594
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Panosis » 09.07.2016 16:57:35

Bitte mein Posting nochmals genau lesen und verstehen!

Angesichts des Tonfalls: ab sofort ignore!

Heinze
Beiträge: 126
Registriert: 15.09.2005 16:30:39
Wohnort: Havelberg
Kontaktdaten:

Re: Presentations-Show vom USB-Stick

Beitrag von Heinze » 09.07.2016 18:56:35

Panosis hat geschrieben:Bitte mein Posting nochmals genau lesen und verstehen!
Angesichts des Tonfalls: ab sofort ignore!
Ach du meine Güte . . . das hat ja nun wirklich nichts mehr mit dem Thema zu tun...
Ich kann beim besten Willen nicht herausfinden, wo ich mich im Ton vergriffen hätte und jemand gekränkt sein könnte ? - ? - ?
Ich habe ja nicht behauptet, dass deine Aussage falsch ist - aber für den Vorgang eben nicht relevant.
Wenn du aber so empfindlich bist, dann möchte ich mich dafür entschuldigen - wofür auch immer --- :cry:

Antworten

Zurück zu „Presentations 2016 für Windows“