PDF in Grautönen exportieren

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu TextMaker 2016 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

bentastic
Beiträge: 11
Registriert: 26.04.2018 10:35:15

PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von bentastic » 26.04.2018 10:47:38

Ich schreibe ein Buch, würde dieses gern normal in Farbe anlegen und dann ein farbiges und ein Grauton-PDF erzeugen, ohne bei Änderungen jedes Mal alle Absatz- und Zeichenvorlagen, Tabellen etc. hin und zurück zu ändern. Ich weiß aber leider nicht, welche Einstellungen hierfür relevant sind - und ob es möglich ist.

Gibt es zudem Hilfsmittel, die mich unterstützen, wenn ich ausgewählte Bilder, Tabellen o.ä. in Farbe exportieren möchte?

Es handelt sich um Content für Independent Publishing; Farbseiten sind verhältnismäßig kostspielig, so dass es sich eher um einzelne Objekte in Farbe handeln soll, die in Grautönen vielleicht nicht schön anzusehen sind oder eben den Farbpreis wert sind...

Als Lösungsansatz schwebt mir gerade nur vor, jeweils einen Basistextstil als Farbvorlage zu wählen und erst darauf Schriften zu formatieren, aber vielleicht geht alles in allem ja auch irgendwie automatisierter...

Ich habe bisher noch nichts publiziert und daher auch kaum Erfahrung.

Danke vorab :-)

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12684
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von sven-l » 02.05.2018 10:34:50

Nur zum Verständnis: Sie möchten eine PDF-Datei erzeugen, in welcher einige Grafiken in Farbe und andere in Grautönen gedruckt werden sollen? Oder möchten Sie die selbe Datei einmal farbig und einmal schwarz-weiß drucken (PDF-Druck)?
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

bentastic
Beiträge: 11
Registriert: 26.04.2018 10:35:15

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von bentastic » 02.05.2018 10:50:08

Ich möchte ein Buch schreiben, das im Original farbig ist (Überschriften, Tabellen, Bilder,...)

Ich würde dieses gern als farbiges PDF aber eben auch als eines komplett in Graustufen exportieren. Falls weitere Optionen verfügbar sind, würde ich gerne bestimmte Elemente in Farbe belassen (z.B. über eine Option, wie "Farbdruck bei Umwandlung in Graustufen erzwingen" oder ähnlich).

Der Ursprung dieser Notwendigkeiten liegt in den stark unterschiedlichen Druckkosten; da ich den Inhalt relativ oft aktualisieren und anpassen muss, wäre es praktisch, wenn die Dokumenteinstellungen hierbei automatisiert helfen können - das reduziert Arbeitsaufwand und Fehlerquellen.

Falls TM2018 über solche Fähigkeiten verfügt, wäre diese Info auch hilfreich. Ich teste eben gerade TM2016 für dieses Projekt.

Danke

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2528
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von Panosis » 02.05.2018 12:16:41

Das dürfte schwierig werden. Ich meine mich zu erinnern, dass Postscript (die Sprache, in der die PDF-Daten geschrieben werden) nur bunte Farbsysteme und Schwarz-weiss unterstützt, aber eben keine Graustufen.
Man müsste also alle Farbangaben in Grautöne umrechnen oder die Graustufenbilder einzeln umwandeln und dann in PDF einbetten.
Einen einfachen Weg kann ich spontan nicht erkennen.

bentastic
Beiträge: 11
Registriert: 26.04.2018 10:35:15

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von bentastic » 02.05.2018 12:42:44

Danke trotzdem.

Bei Zeichen- und Absatzvorlagen lässt sich dies ja noch recht einfach umgehen.

Kann man Schattierungen als Hintergrund einen Farbnamen zuweisen und dann beispielsweise einfach die Farbe "Tabellenblau" oder "Hinweisschatten" auf 70% Grau aktualisieren? Es gibt ja praktisch nicht allzuviele Farben im Dokument.

Kann man bei Bildern die Inhalte in einem Import-Ordner ändern und schlichtweg in Farbe oder Graustufen neu importieren?

So ließe sich ja auch noch recht überschaubar was machen...

Muss ich vielleicht einfach ausprobieren.

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2528
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von Panosis » 02.05.2018 13:07:55

Farben kann man benennen, Raster m. W. hingegen nicht, auch nicht in der 2018er-Version.
@Sven-l Das könnte ja etwas für die Wunschliste sein.
Wenn man Bilder nicht einbettet, sondern nur verlinkt, sollte folgendes Vorgehen möglich sein: Man legt drei Ordner an, ich nenne sie mal "Bunt", "Grau" und "Auswahl". Erst fügt man alle Bilder, die verwendet werden sollen, in den Ordner "Bunt" ein. Danach konvertiert man alle bunten Bilder aus dem Ordner "Bunt" nach Graustufen und schreibt die konvertierten Bilder in den Ordner "Grau". Geht z. B. mit IrfanView automatisiert. Entscheidend ist, dass die Dateinamen der bunten und der grauen Bilder identisch sind, daher zwei Ordner.
Und nun kopiert man einfach die bunten Bilder in den Ordner "Auswahl", fügt die Bilder in TM ein, lässt aber das Häkchen bei "Bilder einbetten" weg, so dass die Bilder jeweils aus den Dateien im Ordner "Auswahl" eingelesen werden.
Wenn das Dokument fertig ist, kann man es als PDF ausgeben. Dabei werden die Bilder automatisch eingebettet, und weil die bunten Bilder im Ordner "Auswahl" liegen, sind sie auch im PDF farbig.
Nun kopiert man einfach die Bilder aus dem Ordner "Grau" in den Ordner "Auswahl", wobei alle bunten Bilder in diesem Ordner überschrieben werden. Beim Öffnen des TM-Dokuments werden nun die grauen Bilder eingelesen, weil ja keine anderen da sind, aber weil sie gleiche Dateinamen haben und sich auch in den Abmessungen nicht unterscheiden, erscheinen jetzt alle Bilder im Dokument grau und werden bei der Ausgabe als PDF auch grau ins PDF eingebettet.
Da ja die bunten und grauen Bilder in den Ordnern "Bunt" und "Grau" noch da sind, kann man sie bei Bedarf einfach in den Ordner "Auswahl" kopieren, wobei man auch bunte und graue Bilder durchmischen kann, wenn man das möchte.
Das müsste funktionieren.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5086
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von martin-k » 02.05.2018 13:14:59

Zu den Grafiken: Sie können doch der Reihe nach auf die Grafiken doppelklicken und auf der Karteikarte "Grafik" die Darstellung auf Graustufen umstellen.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

bentastic
Beiträge: 11
Registriert: 26.04.2018 10:35:15

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von bentastic » 02.05.2018 13:32:49

Bei 50 Grafiken eher schlecht. Das wären dann 4-5 Absatztypen, ca. 5-10 Zeichenvorlagen, ca. 5 bis 10 Dokumentfarben (Hintergründe) und 50+ Bilder für ein Fachbuch zu einer Programmiersprache in meinem Beispiel - wobei ich eher bis zu 100 Grafiken und Tabellen einbinde. Und das in Aktualisierungen? Leider extrem umständlich und fehlerträchtig - allerdings für Sie sehr spannend, da der Selbstverlag von Büchern bald die typischen Verlage ablösen könnte...

Bei CreateSpace beispielsweise lade ich ein Buch hoch und es geht auf Bestellung in den Druck. Ohne ISBN (da Amazon eh relevantester Absatzmarkt) könnte ich es sogar täglich aktualisieren, dafür muss ich nur das PDF hochladen.
Zuletzt geändert von bentastic am 02.05.2018 13:36:01, insgesamt 1-mal geändert.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5086
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von martin-k » 02.05.2018 13:33:55

Und warum nicht die fertige PDF-Datei in Graustufen wandeln? Google liefert mir:

https://www.google.de/search?q=pdf+to+g ... e&ie=UTF-8
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

bentastic
Beiträge: 11
Registriert: 26.04.2018 10:35:15

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von bentastic » 02.05.2018 13:50:39

Weil dann das gesamte Dokument farblos ist. Ich möchte aber vielleicht ein Buch in Graustufen, indem die 30 wichtigsten Elemente farbig gedruckt sind, um es nicht ganz schmucklos erscheinen zu lassen. Das wäre bei Bildern mit Import-Ordnern tatsächlich einfach zu händeln...

Um ein Beispiel zu hinterlegen: ich drucke ein Buch mit 200 Seiten in Graustufen, verkaufe es für 15 Euro und mache 5 Euro Gewinn. Das gleiche Buch vollfarbig kostet 50 Euro und bringt gerade noch 3 Euro Gewinn. Ein Buch mit 30 Elementen in Farbe wirkt vielleicht schon vollfarbig genug und kann für 25 Euro verkauft werden - liefert aber sogar 7 Euro Gewinn - und wesentlich mehr Käufer als nur eine schmucklose s/w-Ausgabe und eine viel zu teure Farbversion. Die eigene Flexibilität in der Farbverwaltung würde hier einfach enorm steigen. Ich würde auch ohne weiteres TM2018 dafür kaufen, Word gefällt mir da nicht besser - es wirkt viel schwergewichtiger und klobiger...

weisi14
Beiträge: 220
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von weisi14 » 02.05.2018 17:31:16

Beim Drucken der PDF-Datei die Seiten danach auswählen, ob in Farbe oder Graustufen gedruckt werden soll.
Als Drucker den PDF-Drucker auswählen und die einzelnen Bereiche der Reihe nach entsprehcnd der Auswahl nach Farbe und Graustufenen Drucken.
Dann werden entsprechend der Auswahl neue PDF-Dokumente erstellt.
Die so erhaltenden neuen PDF-Dateien können dann beliebig neu zusammen gesellt werden, als neues Gesamtwerk.

Vielleicht eine Möglichkeit?

LG

bentastic
Beiträge: 11
Registriert: 26.04.2018 10:35:15

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von bentastic » 02.05.2018 17:43:22

Leider nicht, ich drucke dadurch ja weitere Seitenelemente in Farbe, die auf anderen Seiten Graustufe sind.

Für mich stellt dies im Moment kein akutes Problem da, würde aber zukünftig entscheidend sein, wenn es zur dauerhaften Veröffentlichung und folgenden Aktualisierungen kommt.

So weit bin ich noch nicht. Danke für die Mühe bis hierhin.

weisi14
Beiträge: 220
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von weisi14 » 02.05.2018 21:26:01

Wenn es nicht geht, schade.

Aber ich glaube, da haben sie mich falsch verstanden.

Beispiel:
Ich habe 200 Seiten.
Die Seiten 1 - 50 sollen farbig sein.
Die Seiten 51 - 70 grau,
die Seiten 71 bis 90 farbig,
usw.

Im PDF-Prgramm rufe ich das komplette Werk zur Ansicht auf.
Wähle aus, ich will die Seite 51 bis 70 ausdrucken, stelle um auf Graustufen, als Ausgabe-Medium wähle ich den PDF-Druckertreiber, und es wird eine neue zusätzliche PDF-Datei in Graustufen erstellt. Die Original-Datei bleibt unberührt.
Was damit nicht funktioniert: Wenn eine Seite sowohl farbig als auch Grau sein soll. Wenn das der Fall ist, geht meine Methode nicht.
Ich behelfe mir in solchen Fällen damit, dass ich diese sporadisch anfallenden differierenden Seiten, die sowohl farbiges als auch graues enthalten, in einer 2.Version erstelle.

Wenn eine Seite sowohl Farbe als auch Grautöne enthält, dann sind auch die Druckkosten für die ganze Seite für Farbe. Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit Druckereien, ich habe jedenfalls noch keine gefunden, die mir dann einzelne Seite in Teilen verrechnet.

Das nur zur Ergänzung und zum besseren Verständnis.

Ich arbeite mit dieser Methode schon sehr lange, mit Dokumenten, die einen Umfang von ca. 40 Seiten haben.
Aber ich will Ihnen absolut nichts einreden! War ja nur eine Idee von mir1

LG

bentastic
Beiträge: 11
Registriert: 26.04.2018 10:35:15

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von bentastic » 02.05.2018 21:45:51

Vielen Dank für die Bemühungen. Ich schreibe ein Buch über eine Programmiersprache. Im farbigen Original ist fast jede Seite betroffen, denn Überschriften sind farbig, und Programmcode, sowohl im Fließtext als auch in den einzelnen Code-Ausschnitten. Die meisten Elemente kann ich in der preisgünstigen s/w-Ausgabe schlichtweg auf 70% Grau stellen, dann sieht das nett aus und ist angenehm zu lesen. Bei Tabellen und verschiedenen Schattierungen kann ich ebenfalls so verfahren, alles bleibt angenehm freundlich. Auch Bilder in Form von Speicherskizzierungen kann ich praktisch in Graustufen sehr angenehm umsetzen - allerdings eben nicht alle. Wenn ich zumindest die wichtigsten Elemente in Farbe drucken möchte, um das Buch ausreichend aufzuwerten, dann habe ich auf ganzen Seiten in Farbe schlichtweg das Problem, das eben plötzlich auch hier die Überschrift und Code im Fließtext in Farbe erscheint - und genau das sieht "billiger" aus, als wenn ich das gesamte Buch in Graustufen setze.

Ich freue mich über Ihre Motivation und Hilfestellung, allerdings lässt sich damit meine Art von Büchern nicht wirklich umsetzen.

Vielleicht gestaltet sich der Workflow beides einmal vollfarbig und einmal in Graustufen zu setzen/exportieren am Ende ja auch einfacher, als gedacht. Vorerst werde ich mein Skript weiterhin in TM schreiben, die Software ist einfach angenehm leicht und wirkt durchdacht; bisher nimmt mich die Arbeit damit irgendwie ein.

Viele Grüße

Jossi
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2676
Registriert: 05.12.2003 22:47:22
Wohnort: Lübeck-Travemünde

Re: PDF in Grautönen exportieren

Beitrag von Jossi » 03.05.2018 10:52:05

Druckereien, die Teile von Seiten abrechnen, gibt es nicht. Eine Seite wird im Ganzen gedruckt (bzw. in der Regel sogar ein ganzer Bogen mit mehreren Seiten), und wenn auf der Seite Farbe ist, dann ist das eine Farbseite.
Dass PDF nicht zwischen Graustufen und Farbe unterscheiden kann, sondern nur zwischen Schwarzweiß und Graustufen/Farbe, darauf hat Panosis ja schon hingewisen. Das ist aber eine Beschränkung des PDF-Formats, für die TextMaker nichts kann.

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2016 für Windows“