Fontersatz?

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu TextMaker 2016 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
FFF
Beiträge: 947
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Fontersatz?

Beitrag von FFF » 19.10.2017 23:47:19

Aus gg. Anlaß: wenn ich ein TM-Dokument habe, dessen Text mit Font "A" formatiert ist (nach Aussage Drop-Downliste, wie auch per Rechtsklick-Zeichen) - dieser Font aber auf der Maschine nicht existiert, verwendet das Programm stillschweigend einen Ersatz - aber welchen? Kann man das im Dokument ermitteln? Und wäre eine (meinetwegen optionaler) "Fehler"-Hinweis nicht sinnvoll?
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64
SM 2018 rev. 938/1002/64, klassisches Menu
16GB Ram; Intel-"Onboard" Grafik, 2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße
LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

Gariniranus
Beiträge: 388
Registriert: 09.04.2009 15:22:53

Re: Fontersatz?

Beitrag von Gariniranus » 21.10.2017 18:26:12

Hmm... - auf die Schnelle fällt mir dies hier ein: Das Dokument als PDF exportieren (alle Schriften einbetten) und im Reader schauen, was verwendet wurde.

Trendpeiler
Beiträge: 377
Registriert: 28.08.2013 20:31:43

Re: Fontersatz?

Beitrag von Trendpeiler » 21.10.2017 19:27:35

Gariniranus hat geschrieben:... Das Dokument als PDF exportieren (alle Schriften einbetten) und im Reader schauen, was verwendet wurde.

Hallo

Oder vielleicht auch in den Dokument Eigenschaften unter Schriften nachsehen.


(Zum Thema "stillschweigend": Es könnte der Dialog "Zeichen" aufgehen, wo man sich dann selbst eine Schrift aussuchen kann, welche die Fehlende ersetzt.) :?



Viele Grüße
Trendpeiler

FFF
Beiträge: 947
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Fontersatz?

Beitrag von FFF » 21.10.2017 22:07:05

Trendpeiler hat geschrieben:
Gariniranus hat geschrieben:... Das Dokument als PDF exportieren (alle Schriften einbetten) und im Reader schauen, was verwendet wurde.

Hallo

Oder vielleicht auch in den Dokument Eigenschaften unter Schriften nachsehen.


(Zum Thema "stillschweigend": Es könnte der Dialog "Zeichen" aufgehen, wo man sich dann selbst eine Schrift aussuchen kann, welche die Fehlende ersetzt.) :?



Viele Grüße
Trendpeiler
Danke Ihr zwei für die Tipps:
die Dokumenteigenschaftgen helfen leider nicht, da steht zwar, daß die Schrift nicht installiert sei, es werden aber nur installierte Alternativen angeboten und nichts zur verwendeten Schrift ausgesagt...
Im PDF läßt sich erkennen, daß TM wohl die Standardschrift aus der Normalvorlage verwendet.

Zum Stillschweigen: ja, m.E. muß hier ein Hinweis erfolgen, so ist das wirklich irreführend...
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64
SM 2018 rev. 938/1002/64, klassisches Menu
16GB Ram; Intel-"Onboard" Grafik, 2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße
LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 410
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: Fontersatz?

Beitrag von ts-soft » 22.10.2017 00:38:54

Meines Wissens nach, sucht Windows automatisch eine ähnliche Schrift, wenn die gewünschte nicht vorhanden ist. Ob dies immer glückt ist natürlich zweifelhaft und es gibt auch keine Fehlermeldung wie: Schrift nicht vorhanden oder ähnlich.

Um diese Automatik zu umgehen, wäre es zumindest erforderlich, vor dem Laden der Schrift, diese auf Existens zu überprüfen, eine ähnliche aus der Fontfamilie zu kennen und diese dann zu laden. Ich weiß jetzt nicht, wie aufwendig dies wäre, da es so eigentlich nicht genutzt wird, sondern im allg. verläßt sich jeder auf die Windows-Automatik.
Windows 10 Pro (x64), 1809 17763 | Linux Mint 19.0 (x64)

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2016 für Windows“