Epub-Export

Fragen und Antworten zu TextMaker 2016 für Windows
beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Epub-Export - Abstutz bei Hyperlinks im Text

Beitrag von beiti » 13.07.2015 09:57:43

Shatonava hat geschrieben:Sobald in einem Dokument welches exportiert werden soll ein Hyperlink existiert, kommt es unweigerlich zum Abstutz. (Auch mit dem neuesten Servicepack)
Kann ich bestätigen. Gerade mit zwei verschiedenen Dokumenten getestet.
In Textmaker 2016 ist es sehr umständlich, die Hyperlinks in reinen Text zu verwandeln.
Für das Absturzproblem wäre das aus meiner Sicht keine Lösung. Wenn Hyperlinks im Dokument vorhanden sind, sollten sie auch im EPUB übernommen werden.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

Shatonava
Beiträge: 5
Registriert: 13.07.2015 07:49:30

Re: Epub-Export

Beitrag von Shatonava » 13.07.2015 10:11:00

@berti

Danke für die Bestätigung und ihren Test.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 10639
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Epub-Export - Abstutz bei Hyperlinks im Text

Beitrag von sven-l » 15.07.2015 11:25:24

Shatonava hat geschrieben:Zum Thema ePub-Export habe ich auch noch eine Mitteilung an das Entwicklerteam.

Sobald in einem Dokument welches exportiert werden soll ein Hyperlink existiert, kommt es unweigerlich zum Abstutz. (Auch mit dem neuesten Servicepack)
Ich werde Ihnen hierzu eine PN schreiben.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

pefunk
Beiträge: 505
Registriert: 17.02.2015 11:11:49
Wohnort: Würselen

Re: Epub-Export

Beitrag von pefunk » 24.07.2015 11:17:38

Gerade hat mich der EPUB Export zur Verzweiflung getrieben. Heute erschien das 36. und letzte Kapitel des Fortsetzungsromans "Distant Shores" von Wes Boyd im Internet. Damit war mein .tmd-Dokument und auch das parallel mit LO erstellte .odt-Dokument abgeschlossen und konnten in EPUP konvertiert werden. Ich habe in beiden Programmen mit 4 Absatzvorlagen gearbeitet: Titel, Untertitel, Überschrift 1 und Standard; Type Verdana 20fett, 14fett, 13fett und 10Standard. Zusätzlich habe ich die Titelgrafik aus dem Internet geladen und als Titelseite bestimmt (.jpg).

Textmaker stürzt ab!
ohne Titelseite versucht: Textmaker stürzt ab.

Das .odt-Dokument in die Calibre-Bibliothek geladen und dort mit Default-Einstellungen (+ Titelgrafik) konvertiert: kein Problem, schönes Ergebnis, Titelgrafik ist zwar pixelig aber dafür auf die volle Reader-Oberfläche vergrößert.

Lösung Textmaker:
Durch reinen Zufall entdecke ich, dass der Cursor sich über der ersten Überschrift in die Zeigehand verwandelt. Da findet sich ein ganz unsinniger Hyperlink, der den Mail-Client öffnet und in das Adressfeld eine Verzweigung auf eine .html-Datei auf meinem PC einträgt. Wie der dahin kommt ist mir rätselhaft. Mit der Absatzvorlage kann es kaum etwas zu tun haben, da alle anderen 35 Überschriften-1 keinen Hyperlink unterlegt haben.
Nach der Entfernung des Hyperlinks klappte dann die Konvertierung nach EPUB. Hilfreich wäre es, wenn man unter "suchen>Format° auch "Verknüpfung" eingeben könnte, immerhin hat mein Text knapp 200 Seiten und die Verknüpfung habe ich nur durch Zufall gefunden (wirklich die Nadel im Heuhaufen).

Mit der Titelgrafik bin ich noch nicht zufrieden; sie wird in der Originalgröße übernommen und wirkt auf dem Reader wie eine aufgeklebte Briefmarke. Das ist aber kein Problem, ich kann sie ja vorher mit einem Grafikprogramm ordentlich passend machen. Wenn Softmaker aber eh beim Feinschliff ist, könnte mann hier eine Einstellung finden, die keine feste Pixelgröße vorgibt sondern sich an die Auflösung des jeweiligen Readers anpasst, wie das in Calibre (sorry für das Erwähnen anderer Software) offensichtlich der Fall ist.

Die Dateien kann ich auf Nachfrage dem Support zur Verfügung stellen (.tmd, .epub; epubcnfg; .jpg). Der Autor veröffentlicht seine Romane zwar frei zugänglich im Internet, aber es würde wahrscheinlich gegen alle Urheberrechte verstoßen, wenn ich ein selbst gefertigtes .epub hier ins Forum einstellte.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 10639
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Epub-Export

Beitrag von sven-l » 27.07.2015 09:37:14

Bitte die betroffenen Dateien unter Verweis auf diesen Forums-Thread and forum(at)softmaker.de senden. Vielen Dank!
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Epub-Export

Beitrag von beiti » 02.09.2015 23:55:04

Die Abstürze beim EPUB-Export wenn der Text Hyperlinks enthält sind mit dem heute erschienenen Servicepack (Rev. 742) behoben.
Weitere Änderungen/Verbesserungen am EPUB-Export gab es anscheinend noch nicht.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

Aladin
Beiträge: 18
Registriert: 29.02.2008 10:28:57

Re: Epub-Export

Beitrag von Aladin » 21.09.2015 10:47:32

Nun sieht die Sache ja schon recht brauchbar aus; schönes Ergebnis nach all dem chauvinistischen Gerede vom Chinaschrott ...

Jetzt fehlt mir nur noch eine Funktion: Dass man nämlich alle Inhalte auf Seiten mit einem Inhaltsverzeichnis wenigstens optional unterdrücken kann; sodass man wirklich ein und dieselbe Datei mal per PDF/Drucker und mal als Epub ausgeben kann. Das sollte doch nicht so schwer zu programmieren sein...

beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Epub-Export

Beitrag von beiti » 21.09.2015 19:09:48

Aladin hat geschrieben: Jetzt fehlt mir nur noch eine Funktion: Dass man nämlich alle Inhalte auf Seiten mit einem Inhaltsverzeichnis wenigstens optional unterdrücken kann
Konsequent wäre eine Funktion zur Erstellung von E-Book-tauglichen Verzeichnissen, wie man sie für die Konvertierung ins Kindle-Format braucht - also Verzeichnisse mit Verknüpfungen zu den entsprechenden Textstellen (statt starrer Seitenzahlen).
; sodass man wirklich ein und dieselbe Datei mal per PDF/Drucker und mal als Epub ausgeben kann.
Das ist ein hohes Ziel - von dem TextMaker leider noch ziemlich weit entfernt ist. 8-)
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

Aladin
Beiträge: 18
Registriert: 29.02.2008 10:28:57

Re: Epub-Export

Beitrag von Aladin » 21.09.2015 22:46:29

beiti hat geschrieben:Konsequent wäre eine Funktion zur Erstellung von E-Book-tauglichen Verzeichnissen, wie man sie für die Konvertierung ins Kindle-Format braucht - also Verzeichnisse mit Verknüpfungen zu den entsprechenden Textstellen (statt starrer Seitenzahlen).
Wozu denn zwei Inhaltsverzeichnisse? Das Standardverzeichnis reicht doch völlig.
beiti hat geschrieben:Das ist ein hohes Ziel - von dem TextMaker leider noch ziemlich weit entfernt ist. 8-)
Nö. Ich weiß ja nicht, was du da für Schinken hast, aber bei meinen zugegebenermaßen schlichten Formaten lösche ich einfach das Inhaltsverzeichnis manuell, dann passt das schon. Und dafür hätte ich gerne eine Checkbox.

beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Epub-Export

Beitrag von beiti » 22.09.2015 08:44:08

Aladin hat geschrieben: Das Standardverzeichnis reicht doch völlig.
Ja, wenn es ausschließlich bei EPUB bleibt (z. B. für private Zwecke). Aber sobald man etwas als E-Book veröffentlicht, muss man auch die Konvertierung ins MOBI-Format berücksichtigen, weil nun mal die Hälfte der im Umlauf befindlichen E-Book-Reader Kindles sind und nicht direkt EPUB verarbeiten können. Das MOBI-Format kennt aber, anders als EPUB, kein einfaches Inhaltsverzeichnis. Es kennt nur Verzeichnisse als Teil des Textes. Wählt man am Kindle im Menü "Inhaltsverzeichnis", springt man damit lediglich an die Stelle im Text, wo sich das Inhaltsverzeichnis befindet. Derzeit ist es so, dass EBUPs aus TextMaker, nachdem man sie mittels KindleGen oder Kindle Previewer ins Kindle-Format konvertiert hat, gar kein Inhaltsverzeichnis mehr haben.

Und das ist ja nur eine von vielen Baustellen im EPUB-Export - siehe meine früher in diesem Thread gepostete Liste. Und diese Liste ist bestimmt nicht vollzählig, sondern zeigt nur das, was mir bisher in meinen wenigen Versuchen aufgefallen ist.

Zwar weiß ich, dass Softwareentwickler es nicht mögen, wenn man sie auf bessere Lösungen bei der Konkurrenz hinweist - aber man muss ja das Rad nicht immer neu erfinden. Daher empfehle ich sehr das Ausprobieren des EPUB-Exportes von Atlantis Word Processor und die Lektüre der zugehörigen Hilfedateien:
Saving documents as eBooks + Modifying EPUB files
Viele Probleme, mit denen der EPUB-Export von TextMaker derzeit noch kämpft, wurden dort schon behoben, abgemildert oder zumindest erwähnt.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

Aladin
Beiträge: 18
Registriert: 29.02.2008 10:28:57

Re: Epub-Export

Beitrag von Aladin » 22.09.2015 10:29:44

Sorry beiti, aber was du da schreibst, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen; das wäre ja so ein dicker Klopper, dass man SM wirklich nur als Sado-Maso buchstabieren könnte.

Ich habe das Teil ins Mobi-Format umgewandet, und natürlich es hat ein Inhaltsverzeichnis. Und auch wenn man es durch einschläge Epub-Checker jagt, geht es da anstandlos durch. Das ist ja auch das Mindeste, was man erwarten kann. Verstehe auch die Behauptung nicht, dass es am Kindle keine echten Inhaltsverzeichnisse geben soll; das wäre mir doch schon irgendwie aufgefallen .... ????

pefunk
Beiträge: 505
Registriert: 17.02.2015 11:11:49
Wohnort: Würselen

Re: Epub-Export

Beitrag von pefunk » 22.09.2015 10:31:57

Ich nutze epub ausschließlich für privte Zwecke und hatte mich anfangs etwas echauffiert, da ich die von TM erzeugten Epubs auf meinen Readern nicht lesen konnte, was mir in der weiteren sachlichen, lösungsorientierten Diskussion den "Vorwurf" des Chinaschrottbesitzers eintrug. Obwohl ich inzwischen die e
Epubs aus TM - wenn ich denn daran denke, den Normaltext ausschließlich in 10p zu erstellen - tatsächlich auf meinen Readern lesen kann, verzichte ich inzwischen auf den Einsatz des Epub-Exportes. Es gibt bessere Wege die auch nicht aufwändiger sind:
Mein bisheriges Vorgehen war:
Dokument erstellen > Dokument konvertieren > Dokument katalogisieren > mit Reader(n) synchronisieren.
Für das Katalogisieren und Synchronisieren habe ich immer schon Calibre (open source) benutzt, für das Konvertieren vor TM immer AVS Document Converter. Durch die Diskussion hier in diesem Forum habe ich erheblich dazu gelernt, bin vom völlig Ahnungslosen zum Anfänger aufgestiegen. Das hat meinen Workflow verändert. Der neue Workflow ist:
Dokument erstellen > Dokument katalogisieren > Dokument konvertieren > mit Reader synchronisieren.
Die letzten 3 Schritte erledigt Calibre mit Bravour. Durch den Verzicht auf den Epub-Export aus TM ist nicht einmal ein zusätzlicher Arbeitsschritt dazu gekommen. Im übrigen konvertiert Calibre auch nach Mobi und erstellt dabei ebenfalls ein Kindle-taugliches Inhaltsverzeichnis.
Inzwischen bin ich gelassener geworden; Textmaker ist eine gute Textverarbeitung, den Epub-Export brauche ich genauso wenig wie Thunderbird, den Preis für das Upgrade auf SM 2016 habe ich verkraftet = zufriedener Kunde.

Grüße
Peter Funken

beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Epub-Export

Beitrag von beiti » 22.09.2015 10:58:36

Aladin hat geschrieben: das wäre ja so ein dicker Klopper, dass man SM wirklich nur als Sado-Maso buchstabieren könnte.
Nein, so weit würde ich nicht gehen. Nur finde ich, dass die Entwicklung noch sehr am Anfang steht.
Das fängt ja schon mit den Größenangaben an, die überwiegend immer noch in Punkt angegeben werden statt Prozent oder em (nur für die Schriftgröße wurde es inzwischen korrigiert). Dadurch sind Einrückungen und Absatzabstände auf vielen Readern nahezu unwirksam.
Ich habe das Teil ins Mobi-Format umgewandet, und natürlich es hat ein Inhaltsverzeichnis.
Womit hast Du gewandelt? Mit Calibre wird evtl. ein Inhaltsverzeichnis erzeugt. KindleGen kann das meines Wissens noch nicht.

Der Vorteil von KindleGen ist, dass es von Amazon kommt und sozusagen den Standard setzt; außerdem hätte SM die Möglichkeit, KindleGen direkt einzubinden und so ohne Umwege auch MOBI-Export anzubieten.
Verstehe auch die Behauptung nicht, dass es am Kindle keine echten Inhaltsverzeichnisse geben soll; das wäre mir doch schon irgendwie aufgefallen .... ????
Über das Wort "echt" kann man natürlich streiten. EPUB bietet ein eigenes Inhaltsverzeichnis, das nicht Teil des Textes ist, sondern wie ein separates Fenster verwaltet wird. Bei MOBI muss das Inhaltsverzeichnis Teil des Fließtextes sein; bei Aufruf springt man dann einfach an die entsprechende Stelle.
pefunk hat geschrieben: Im übrigen konvertiert Calibre auch nach Mobi und erstellt dabei ebenfalls ein Kindle-taugliches Inhaltsverzeichnis.
Für privat genutzte E-Books kann das eine praktikable Lösung sein. Wenn man allerdings E-Books bei Amazon verkaufen möchte, wird dringend zu einer Konvertierung mittels KindleGen geraten, um voll kompatibel zu den Amazon-Standards zu bleiben.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

Aladin
Beiträge: 18
Registriert: 29.02.2008 10:28:57

Re: Epub-Export

Beitrag von Aladin » 22.09.2015 11:24:04

Ich habe es mit Kindlegen umgewandelt und dann an meinen Amozon-Account geschickt. Wenn man in der Android-App dann auf das Menu links oben geht, dann bekommt man links das Inhaltsverzeichnis aufgeblättert und kann direkt zu den einzelnen Kapiteln springen. Das nenne ich "echt". So what?

Mit der Schriftgröße scheint es tatsächlich noch ein kleines Problem zu geben, die musste ich erst händisch verkleinern.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 10639
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Epub-Export

Beitrag von sven-l » 22.09.2015 12:32:37

beiti hat geschrieben: Das fängt ja schon mit den Größenangaben an, die überwiegend immer noch in Punkt angegeben werden statt Prozent oder em (nur für die Schriftgröße wurde es inzwischen korrigiert). Dadurch sind Einrückungen und Absatzabstände auf vielen Readern nahezu unwirksam.
Das werde ich als Verbesserungsvorschlag melden.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2016 für Windows“