Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2016 allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

HansS
Beiträge: 31
Registriert: 01.11.2014 18:42:59

Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von HansS » 08.10.2016 17:15:56

Ich habe vor jetzt 11 Tagen eine Mail mit einer Fehlerbeschreibung zu PlanMaker 2016 pro an die in der Doku genannte Support-Mail-Adresse (support@softmaker.de) geschickt, und vor 8 Tagen (nach "ofw16_761.exe") noch mal aktualisiert - bis jetzt gab es überhaupt keine Reaktion (auch im Spam-Ordnern habe ich nix von SofMaker gefunden) :evil:! Wenn SoftMaker nicht willens oder in der Lage ist, den zahlenden Kunden Support zu bieten, müssen sie das wenigstens ehrlich eingestehen, statt die Kunden mit einer nicht funktionierenden Mailadresse zu verärgern (um nicht zu sagen "zu verarschen").

FFF
Beiträge: 962
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von FFF » 08.10.2016 17:49:02

HansS hat geschrieben:Ich habe vor jetzt 11 Tagen eine Mail mit einer Fehlerbeschreibung zu PlanMaker 2016 pro an die in der Doku genannte Support-Mail-Adresse (support@softmaker.de) geschickt, und vor 8 Tagen (nach "ofw16_761.exe") noch mal aktualisiert - bis jetzt gab es überhaupt keine Reaktion (auch im Spam-Ordnern habe ich nix von SofMaker gefunden) :evil:! Wenn SoftMaker nicht willens oder in der Lage ist, den zahlenden Kunden Support zu bieten, müssen sie das wenigstens ehrlich eingestehen, statt die Kunden mit einer nicht funktionierenden Mailadresse zu verärgern (um nicht zu sagen "zu verarschen").
Ja, so macht man sich Freunde... =D> Wenn die Adresse nicht funktioniert, kriegst Du normalerweise vom Provider eine "Nicht zustellbar" Nachricht. Ich habe in der Vergangenheit Post von dieser Adresse bekommen...
Vielleicht ist es ja umgekehrt gegangen, Deine Mail ist im Spamordner von SM?? (Habe gestern übers Webinterface bei meinem Provider eine Kundenmail im dortigen Spamordner gefunden, die kriege ich per Mailprogramm gar nicht zu Gesicht.)
Vielleicht hätte eine freundliche Nachfrage hier im Forum ja für Klärung gesorgt?
Aber "nicht willens, nicht in der Lage... einzugestehen... zahlender Kunde" - Au Mann...

Ich kenne nur eine einzige andere Firma, die annähernd dieses Maß an (noch dazu, kostenlosem) Support bietet wie SM.
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64
SM 2018 rev. 938/1002/64, klassisches Menu
16GB Ram; Intel-"Onboard" Grafik, 2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße
LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

HansS
Beiträge: 31
Registriert: 01.11.2014 18:42:59

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von HansS » 08.10.2016 18:54:02

Die Mail-Adresse stimmt - sie stammt aus der Doku und es gab auch keine Fehlermeldung vom Provider - und selbstverständlich habe ich auch im Spam-Ordner beim Provider nachgesehen! Für mich sieht das so aus, dass meine Mails bei SM einfach ignoriert wurden - darüber würde sich ja wohl jeder ärgern. Immerhin ist es schön zu hören, dass der Support in anderen Fällen wirklich hilft - eine wirkliche Alternative zu MS, die auch ordentlich funktioniert, ist ja sehr wünschenswert.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12731
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von sven-l » 10.10.2016 08:26:18

Die Mails werden nicht ignoriert. Wir bekommen zur Zeit sehr viele anfragen und kommen mit dem Bearbeiten nicht hinterher. Alle Mails werden beantwortet. Bitte entschuldigen Sie die Verzögerungen!
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

ErichW
Beiträge: 78
Registriert: 15.05.2006 12:16:49
Wohnort: Oldenburg

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von ErichW » 13.10.2016 16:11:54

Na, dann habe ich ja noch eine Chance. Meine E-Mail habe ja auch erst am 11.9. an den Support geschickt 8-) .

HansS
Beiträge: 31
Registriert: 01.11.2014 18:42:59

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von HansS » 14.10.2016 00:44:18

Tatsächlich kam jetzt eine Antwort - allerdings noch keine Lösung, ich musste noch mal weitere Details, Screeshots usw. nachreichen, bin aber erst mal optimistisch, dass es doch demnächst eine Fehlerkorrektur geben wird. Grundsätzlich ist mir ein Support, wo sich echte Menschen um die Probleme kümmern, lieber als einer, wo nur(!) schnell automatische Antworten kommen. Aber erst mal eine automatische Rückmeldung, sinnvollerweise gleich mit einem Hinweis auf die aktuell zu erwartende Reaktionszeit, hätte uns Zeit und Ärger gespart - man würde gleich sehen, dass die Mail angekommen ist, und dass auch die "richtige" Antwort durch kommen kann und dann hoffentlich auch wird. Die Leute bei SoftMaker sollten so was meiner Ansicht nach unbedingt einrichten.

kbaerwald
Beiträge: 79
Registriert: 04.07.2012 08:28:20

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von kbaerwald » 15.11.2016 11:23:53

Um derartigen Vorwürfen die Spitze zu nehmen: schickt doch einfach ein automatisiertes Quittungsmail an den Kunden mit dem Text "Danke für ... wir sind überlastet .. Anwort kommt später"

Hier sollte SoftMaker im Supportbereich nachbessern!

(sorry für die Verzögerung - vielleicht ist das Thema ja noch aktuell)

HansS
Beiträge: 31
Registriert: 01.11.2014 18:42:59

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von HansS » 15.11.2016 21:40:11

So eine automatische Antwort wäre sicher schon mal eine Verbesserung. Meine Hoffnung, dass endlich doch was passiert, wurde leider enttäuscht: Meine erneute Mail zu einem eindeutigen Fehler in PlanMaker, der sich auch problemlos reproduzieren lassen muss/müsste, ist jetzt einen ganzen Monat her, und es gab keinerlei Reaktion :cry:.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12731
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von sven-l » 16.11.2016 08:11:09

An Ihrem Problem wird gearbeitet. Eine e-Mailantwort haben wir Ihnen geschickt.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

HansS
Beiträge: 31
Registriert: 01.11.2014 18:42:59

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von HansS » 16.11.2016 20:38:00

Auf (öffentliche) Beiträge im Forum reagiert der Service offensichtlich besser. Vielleicht sollte man gleich das Forum benutzen... Ich habe heute tatsächlich eine Antwort per Mail bekommen, und warte jetzt auf das nächste Service Pack, und kann dann testen, ob der Fehler behoben ist - es besteht also doch wieder Hoffnung.

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2393
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von Kuno » 17.11.2016 00:52:18

HansS hat geschrieben:... Vielleicht sollte man gleich das Forum benutzen...
Ja, das ist m.E. sinnvoller als die support-Adresse. Ich weiss ja nicht, wie viele Supportanfragen täglich über die offizielle Mailadresse bei Softmaker reinrauschen und wie diese abgearnbeitet werden. Habe aber gerade mal im Netz gesucht: demnach hatte Softmaker 2015 gerade mal 23 festangestellte Mitarbeiter. Und davon werden dann sicherlich nicht 10 bis 12 im Supportbereich arbeiten.

Wird hier im Forum ein Fehler gemeldet, gibt es normalerweise sofort ein paar Leute, die versuchen, diesen Fehler nachzustellen - er könnte sie ja selbst betreffen. Entweder gibt es dann direkt eine Lösung (wenn's z.B. vielleicht nur ein Konfigurationsproblem auf dem Rechner ist, nur mit Win8 auftritt, mit Win 7 oder 10 aber nicht) - oder die Macke wird von mehreren Usern bestätigt. Und weil sven-l den ganzen lieben Tag lang die Foren durchlesen muss, wird das Problem dann doch recht zeitnah an die Programmierer weitergeleitet.

PS: Neugierig, wie ich bin: Was für ein Bug in Planmaker war das denn nun?
System
Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Dual Boot - Intel GM45 - Mesa 18.1.9-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 4.19.0-rc7-amd64
--------------------------------------------------------
Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 18.1.6-bpo9+1
Debian Stretch Openbox - Linux 4.19.0-rc7-amd64

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12731
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von sven-l » 17.11.2016 08:38:13

Ich muss aber dazu sagen, dass ich nicht nur den ganzen Tag für die Foren da bin. Ich gehe möglichst jeden Beitrag durch und versuche zu filtern, was wirklich ein Bug ist (welchen ich dann an die Entwickler melde) und was evtl. ein Bedienfehler oder eine Wissenslücke auf Seiten des Nutzers. Daher bin ich den Volunteers und allen versierten Nutzern für Ihre Hilfe sehr dankbar (gerade bei Problemen und Fragen, welche schnell beantwortet werden können).
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

HansS
Beiträge: 31
Registriert: 01.11.2014 18:42:59

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von HansS » 17.11.2016 23:44:31

Der Fehler ist, dass PlanMaker das Datum unsinnig anzeigt, wenn der Rechner (Win-XP, 7 oder 10) auf ISO-Datums-Format (JJJJ-MM-TT) eingestellt ist. Wenn man CSV-Dateien öffnet wird z.B. ein Datum wie 2016-11-17 in der CSV-Datei total widersinnig als 17-11-2016 angezeigt - also in einer scheinbar irgendwo hart codierten Reigenfolge TMJ, kombiniert mit dem Trennzeichen aus der Systemsteuerung. Gleicher Fehler tritt auch beim Öffnen von *.xls auf. Zusätzlich verhält sich PlanMaker beim Öffnen von CSV-Dateien u.U. nicht so wie man es von Excel gewohnt ist (und manches macht Excel tatsächlich sinnvoller als PlanMaker). PS.: Wer nicht weiß, wie man den Rechner auf ISO-Datums-Format einstellt, braucht gar nicht erst versuchen, den Fehler zu reproduzieren.
MWSnap 2016-09-27 22_29_59.png
CSV-Datei mit PlanMaker (Sep=; nicht ausgefiltert, Datum falsch, Gänsefüßchen falsch)
MWSnap 2016-09-27 22_29_59.png (17.2 KiB) 5865 mal betrachtet
MWSnap 2016-09-27 22_30_27.png
Gleiche CSV-Datei korrekt in Excel
MWSnap 2016-09-27 22_30_27.png (17.95 KiB) 5865 mal betrachtet
MWSnap 2014-11-22 13_14_09.png
XLS-Datei in PlanMaker und Excel: Def. Datum falsch
MWSnap 2014-11-22 13_14_09.png (58.76 KiB) 5865 mal betrachtet

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3366
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von greifenklau » 18.11.2016 08:12:57

Ist das ein Dauerthema von HansS?
Siehe: viewtopic.php?f=174&t=19008
System
macOS Sierra Version 10.13.5 (17D102)
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Benutzeravatar
pcssa1
Beiträge: 60
Registriert: 15.04.2015 17:35:11
Wohnort: La Font d' en Carros

Re: Ist die Support-Mail-Adresse ein Fake?

Beitrag von pcssa1 » 21.11.2016 00:09:56

Auszug:
Das Update-Rollup für VisualStudio 2010-Tools für Office-Laufzeit ließ Rechner einfrieren. Zum Patch-Day im Juni 2014 wiederum stellte Microsoft ein Update für Office 2013 bereit. Das bei etlichen Nutzern prompt dazu führte, dass sie Office 2013 nach der Installation des Updates nicht mehr verwenden konnten. Diese Beispiele zeigen: Nicht immer bringen Patches und Updates von Microsoft mehr Sicherheit. Ganz im Gegenteil: Diese groben Schnitzer machten den Microsoft-Patch, der jeweils am zweiten Dienstag eines Monats stattfindet, für Windows-Nutzer auf der ganzen Welt zur Hölle.
Quelle: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Die_schli ... 6&pm_ln=23

Da könnte man ja mal nachdenken - lohnt sich vielleicht.

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2016 für Windows (Allgemein)“