64-Bit-Version

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2016 allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
teddy4you
Beiträge: 174
Registriert: 05.07.2015 16:52:54
Wohnort: Vorarlberg / Österreich

64-Bit-Version

Beitrag von teddy4you » 28.07.2015 00:31:19

Hallo Softmaker,
wird es in naher Zukunft eine 64-Bit-Version vom Office geben?
t4y
SoftMaker Office 2016 Pro seit Juli 2015
SoftMaker Office 2018 Pro seit November 2017
vorher seit 1994 MS Office vorge... :-)
eM Client 7 Pro Lifetime
Windows 10 x64 Home

aksdb
Beiträge: 48
Registriert: 20.02.2011 13:00:57

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von aksdb » 28.07.2015 08:49:00

Spielt das unter Windows eine Rolle? 32bit Programme werden dort doch auch weiterhin genauso laufen wie 64bit Programme. Jede 64bit Windows Installation bringt Kompatibilität zu 32bit Windows Programmen mit.
Hast Du denn einen Anwendungsfall, wo TextMaker/PlanMaker/etc. mehr als 2 GB RAM brauchen? (Andere Vorteile wirst Du aus einer 64bit Version wohl nicht bekommen.)

teddy4you
Beiträge: 174
Registriert: 05.07.2015 16:52:54
Wohnort: Vorarlberg / Österreich

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von teddy4you » 28.07.2015 13:13:26

Hallo,
ich gebe Dir recht, dass 32-Bit-Programme unter Windows noch unkompliziert laufen. Aber wie lange das so unkompliziert unter Windows noch sein wird, ist bei MS halt die eine Frage. Und wie es unter Windows 10 sein wird, steht ja auch noch in den Sternen.
Andererseits laufen größere und komplexere Dateien mit Verknüpfungen auf einem 64-Bit-System etwas schneller und stabiler.
t4y
SoftMaker Office 2016 Pro seit Juli 2015
SoftMaker Office 2018 Pro seit November 2017
vorher seit 1994 MS Office vorge... :-)
eM Client 7 Pro Lifetime
Windows 10 x64 Home

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von sven-l » 30.07.2015 10:43:56

Eine reine 64bit-Version ist auf der Agenda für die Zukunft. Allerdings gibt es noch keinen Termin dafür.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

teddy4you
Beiträge: 174
Registriert: 05.07.2015 16:52:54
Wohnort: Vorarlberg / Österreich

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von teddy4you » 30.07.2015 11:31:07

Hallo,
und danke für die Info.
Gehört zwar nicht unbedingt zu der Ursprungsfrage, aber gibt es schon Erfahrungen im Bezug auf Zusammenarbeit mit Windows 10? Ende kommende Anfang übernächste Woche sollte mein neuer PC inkl. Windows 10 ja im Haus sein.
t4y
SoftMaker Office 2016 Pro seit Juli 2015
SoftMaker Office 2018 Pro seit November 2017
vorher seit 1994 MS Office vorge... :-)
eM Client 7 Pro Lifetime
Windows 10 x64 Home

Knobloch
Beiträge: 243
Registriert: 05.10.2012 10:19:04
Wohnort: Neuenstein

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von Knobloch » 31.07.2015 07:34:43

Läuft bei mir unter Windows 10 Pro 64bit absolut Problemlos und stabil.
viele Grüße

Jörg
(damit ich es nicht immer vergesse)

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von sven-l » 31.07.2015 08:22:13

Es sollte mit Windows 10 keinerlei Probleme geben. Falls doch, bitte Bescheid geben, damit wir uns das ansehen können. Vielen Dank!
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

beiti
Beiträge: 470
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von beiti » 31.07.2015 09:56:19

sven-l hat geschrieben:Eine reine 64bit-Version ist auf der Agenda für die Zukunft.
Das darf aber meinetwegen gern auf die ganz lange Bank geschoben werden. Es gibt noch viele andere Baustellen, auf denen die SMO-Programmier ihre Zeit sinnvoller verbringen können. :)
Auch Windows 10 kommt jetzt wieder als 32-Bit und 64-Bit-Version raus, d. h. die Zeit der 32-Bit-Systeme ist noch lange nicht vorbei. Office in 64 Bit finde ich aber erst sinnvoll, wenn das dann die einzige Version ist und nicht jahrelang parallel beide Versionen gepflegt werden müssen; angesichts des vermutlich bescheidenen Performance-Gewinnes unter 64 Bit wäre das den Aufwand nicht wert.
In Bereichen, wo man höchste Rechenleistung und Speicherausnutzung braucht (z. B. Profi-Videoschnitt) wurde der Bruch bereits vollzogen; entsprechende Anwendungen gibt es schon seit geraumer Zeit nur noch für 64-Bit-Systeme (weil dort umgekehrt die parallele Weiterentwicklung einer 32-Bit-Version unnötiger Aufwand wäre).
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü) unter Win10/64 Pro
Prozessor Intel i5-4440 mit 8 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %) + Intel HD4600 Onboard-Grafik

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 439
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von ts-soft » 31.07.2015 19:40:55

@beiti

Ich glaube Du überschätzt das ganze ein wenig. Bei den meisten modernen Compilern, genügt es in den Optionen auszuwählen, 32- oder 64-Bit. Der Source bleibt dabei gleich. Auf meiner Homepage, http://realsource.de, findest Du zum Beispiel unter Downloads/Sonstiges das Programm XProfPad und XProfPad64, die beide aus einem Source, mit kaum Compilerdirektiven, compiliert wurden. Und das mit einem Auftrag. Das Programm habe ich bereits 2011 geschrieben.

Das Problem bei Softmaker, werden eher die zugekauften Componenten sein, deren Source fehlt. Evtl. ist auch der von Softmaker, verwendete Compiler
schon zu alt, das kann ich natürlich nicht beurteilen.

Normal ist es also kein Problem, im Einzelfall natürlich schon.

Aber ich stimme Dir zu, wann und wie, 64-Bit Programme von Softmaker kommen, sollten wir Softmaker überlassen. Wollte Dir nur sagen, der Aufwand wird meist überschätzt.
Windows 10 Pro (x64), 1903 18362 | Linux Mint 19.2 (x64)

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2594
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von Panosis » 01.08.2015 10:09:15

Unter Windows 10 64 bit läuft SMO 2016 bei meiner Wenigkeit stabil. Gewöhnungsbedürftig sind nur die neuen Windoof-Dialoge mit sehr "flachen" Farben und Kontrasten (da erinnere ich mich wehmütig der alten Atari-Schwarzweissoberfläche, die glasklares Design hatte).
Zu einer künftigen 64-bit-Version von SMO gibt es eine Aussage von Martin Kotulla, dem Chef von SoftMaker, dass eine Menge Verweise im Sourcecode von Hand angepasst werden müssen und dass das schon sehr viel Arbeit sei. Die Originalaussage kann man ja mit der Suchfunktion des Forums auffinden.
Meiner bescheidenen Meinung nach ist eine 64-bit-Version aber nur sinnvoll, wenn man dabei die Gelegenheit benützt, auch die Dimensionierung interner Zähler und Speicher zu überprüfen. Sonst hat eine solche Version eigentlich keinen Vorteil gegenüber den bestehenden.

teddy4you
Beiträge: 174
Registriert: 05.07.2015 16:52:54
Wohnort: Vorarlberg / Österreich

Re: 64-Bit-Version

Beitrag von teddy4you » 01.08.2015 17:03:32

Hallo Zusammen,
das dachte ich mir auch, dass es nicht nur am compilieren hängt, ob 32 oder 64 Bit. Wenn das so einfach wäre, würden viele Hersteller ihre Proggis in 64 Bit compilieren. Dann lieber noch etwas warten und dann funzt es wirklich richtig. Windows wird ja hoffentlich noch ein Stück 32 Bit Anwendungen unterstützen :-).
Mit dem geplanten Umstieg auf Windows 10 hab ich mir halt einiges an Programmen neu zugelegt. Wo es ging halt auch in 64 Bit. Da kam bei mir halt die Frage auf. Wobei es doch einige Hersteller gibt, die Ihre Programme „nur“ in 32 Bit anbieten. Na und beim Acrobat steigt man bei den Updatepreisen auch nicht so schnell um :-). Da reicht mir noch mein 10er :-).
t4y
SoftMaker Office 2016 Pro seit Juli 2015
SoftMaker Office 2018 Pro seit November 2017
vorher seit 1994 MS Office vorge... :-)
eM Client 7 Pro Lifetime
Windows 10 x64 Home

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2016 für Windows (Allgemein)“