Android x86

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office HD für Android allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Benutzeravatar
smm01
Beiträge: 160
Registriert: 08.09.2006 20:43:07
Wohnort: Gräfelfing

Android x86

Beitrag von smm01 » 25.08.2015 14:07:05

Ich habe - unter anderem - ein recht altes Netbook, das normalerweise mit Windows-XP läuft.
Es ist ein Medion Akoya E1210
Baujahr 2008. Prozessor Intel Atom, single-core/hyperthreaded, 1,6 GHz. RAM 1 GB. Harddisk 80 GB. Display 10 Zoll, 1024x600.
Keine Power-Hardware, gewiss nicht :-)
Aber es ist sehr leicht (1000 Gramm) und sehr handlich.
Freilich ist XP nicht mehr das OS der Wahl - zu alt, nicht mehr gepflegt, und mit 1 GB RAM irgendwie doch nicht ausreichend versorgt.

Da die Hardware nicht sterben will und ich das Ding irgendwie liebe, habe ich überlegt, Ubuntu drauf zu tun.
Nur gibt's dafür (noch?) kein SMO-2016.
Aber ich habe ja SMO-HD für Android. Das ist fast gleich.
Und da las ich heute früh in einer c't von Android-x86.
Nun ja... die Mittagspause hat gereicht, um Android für x86 downzuloaden, bootfähig auf einen USB-Stick zu schreiben und mein Netbook damit zu booten.
Der Bootvorgang vom superbilligen USB-Stick geht etwa so schnell wie Windows von der Festplatte.
Das System läuft durchaus flott - na ja, Android ist ja auch auf Smartphones mit Low-Power-Hardware abgestimmt.
Ein PlayStore war vorinstalliert und die Ankoppelung per Tethering an mein Android-Smartphone war eine Sache von Sekunden.
SMO-HD für Android war ruck-zuck downgeloaded (PM und TM) und es läuft.
Den Hinweis, dass es für ARM-Prozessoren gedacht ist und nur emuliert wird, kann man abnicken.
Es läuft.

Ich schreibe diesen Beitrag gerade mit dem Android-Browser auf meinem Netbook.
Und den Test von SMO-HD auf Andro-X86 setze ich fort.

Der Witz ist, dass ich das XP auf dem Netbook gar nicht mal platt machen musste.
Android läuft vom USB-Stick ausreichend schnell.
Mal gucken, ob das "portable" ist und ich auch mein neues, touch-screen, Netbook und meinen Desktop vom selben Stick booten kann.

Carsten Goellnitz
Beiträge: 190
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Android x86

Beitrag von Carsten Goellnitz » 26.08.2015 12:40:12

Hallo SMM01,

vielen Dank für den Bericht, der es mir erspart, die damit schon
beantworteten Fragen zu stellen!

Ich werde das alles nicht ganz so schnell auf meine etwas andere
Hardware (Dell410, der aber auf der Seite des Projekts gelistet ist)
hinbekommen. Das Alter, die grauen Zellen werden langsam schwarz.

Ich will dann auch noch zuvor versuchen das alte Ding (also nicht mich,
sondern den Dell) mit einer irgendwo herumliegenden 16 GB SSD aus-
zustatten und dann nur Android-x86 mit SMO und wenig sonstigem
Schnickschnack zu nutzen. Dein Bericht macht mir Mut, es wirklich
zu wagen.

Bitte berichte weiter über Deine Erfahrungen!

Carsten

Benutzeravatar
smm01
Beiträge: 160
Registriert: 08.09.2006 20:43:07
Wohnort: Gräfelfing

Re: Android x86

Beitrag von smm01 » 26.08.2015 13:41:55

will zuvor versuchen das alte Ding (also nicht mich, sondern den Dell)
:lol: Auch schon Generation 50+ ?

Hmmm... einen Schritt bin ich schon weiter - oder zurück.
Vom USB-Stick gebootet scheint es - das Android - nix zu merken.
Wenn ich mein Netbook ausschalte und erneut vom selben Stick boote, ist alles wie vor dem ersten Start: Einstellungen und Apps sind perdü.

Muss dann doch mal auf die HD installieren.

Oder ein Handbuch lesen, ob man den USB-Stick "dauerhaft" machen kann.
Ich les' nur so furchtbar ungern irgendwelche Manuals. Aber - BTW - immer noch lieber schriftliche Anleitungen als diese unsäglichen Video-Tutorials.

Carsten Goellnitz
Beiträge: 190
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Android x86

Beitrag von Carsten Goellnitz » 26.08.2015 14:16:31

smm01 hat geschrieben: :lol: Auch schon Generation 50+ ?
:( fast schon 70+
...
Vom USB-Stick gebootet scheint es - das Android - nix zu merken.
Wenn ich mein Netbook ausschalte und erneut vom selben Stick boote, ist alles wie vor dem ersten Start: Einstellungen und Apps sind perdü.
Ich glaube, das stand so auch schon im Bericht über das Android-X86, ich gehöre noch
zu der lesenden Generation :)
Muss dann doch mal auf die HD installieren.
Deshalb wollte ich es mit der SSD probieren
Oder ein Handbuch lesen, ob man den USB-Stick "dauerhaft" machen kann.
Ich les' nur so furchtbar ungern irgendwelche Manuals.
auf der Seite des Projekts war das alles auf Englisch, immer noch besser als Chinesisch oder
vom Chinesischen automatisch nach Englisch übersetetztem.
Aber - BTW - immer noch lieber schriftliche Anleitungen als diese unsäglichen Video-Tutorials.
Da sind wir völlig einer Meinung =D>

Danke, es ist schön, sich nicht allein zu fühlen.

Carsten

Carsten Goellnitz
Beiträge: 190
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Android x86

Beitrag von Carsten Goellnitz » 27.08.2015 14:03:47

Kleine Ergänzung von mir:

LIVE-USB-Stick läuft auf einigermaßen modernem Desktop-PC.
Und das ist tatsächlich eine Angelegenheit von ein paar Minuten.

Auf dem alten Dell D410 bricht die Installation (LIVE-USB-Stick)
aber mit einer mir unbekannten LINUX-Zeile am Prompt ab.

Ich muss in eienr der nächsten Nächte weiter probieren, jedenfalls
macht das Ergebnis am Desktop Lust auf mehr.

Carsten

Benutzeravatar
smm01
Beiträge: 160
Registriert: 08.09.2006 20:43:07
Wohnort: Gräfelfing

Re: Android x86

Beitrag von smm01 » 31.08.2015 12:23:23

Schnell mal zwischendurch...

Nicht, dass ich das Interesse an AndroidX86 verloren hätte, aber hier in Bayern ist gerade Ferienzeit.
Der Berg ruft... und er redet so undeutlich... muss ich mal näher hin fahren...

Carsten Goellnitz
Beiträge: 190
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Android x86

Beitrag von Carsten Goellnitz » 31.08.2015 12:38:27

Danke!

Klettere schön vorsichtig und - Viel Spaß!

Carsten

Ich bin mit meinem Dell Latitude D410 mangels neuer Versuche bisher
noch nicht weiter; aber ebenfalls noch interessiert. Zwischendurch
habe ich mal mein Billigst-7"-Tablett wieder aktiviert, nachdem ich
nach stundenlangem Suchen das Netzteil wiedergefunden habe.

Benutzeravatar
smm01
Beiträge: 160
Registriert: 08.09.2006 20:43:07
Wohnort: Gräfelfing

Re: Android x86

Beitrag von smm01 » 15.11.2015 15:46:29

Die letzten Wochen waren ziemlich ereignisreich.
Dies und das und jenes und noch diese lästige Arbeit jeden Tag :o .
Und die vielen Upgrades auf Windows-10. :o
Das mit SMO unter Android auf einem PC hatte ich vergessen. :oops:
Fast.
Muss bei Gelegenheit mal weiter machen.
Wenn der Garten... und die NASe... und...
Jedenfalls interessant ist das immer noch.

Carsten Goellnitz
Beiträge: 190
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Android x86

Beitrag von Carsten Goellnitz » 16.11.2015 13:03:41

Fein, dass Du da noch dran bist/sein wirst. ...
Ich habe die Versuche der Installation auf meinem
geliebten 12"-Laptop Dell D410 inzwischen
aufgegeben, aufgeben müssen ... ich bin zu blöd.

Aber ich werde den Thread hier weiter beobachten.
Vielleicht kommt daraus ja noch ein Lichtblitz.

Carsten

Benutzeravatar
smm01
Beiträge: 160
Registriert: 08.09.2006 20:43:07
Wohnort: Gräfelfing

Re: Android x86

Beitrag von smm01 » 16.11.2015 14:35:40

Es scheitert ja auch schon an den einfachsten Dingen. ](*,)

Eben wollte ich weiter machen.
A-ber...
Das Netbook geht nicht - Akku leer.
Ladegerät - wo? Jedenfalls nicht hier. :roll:

Android? USB-Stick. Wo? :think: Weiß nicht...
Also erst mal Download.

Und derweil ein Ladegerät finden...

Carsten Goellnitz
Beiträge: 190
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Android x86

Beitrag von Carsten Goellnitz » 16.11.2015 20:13:01

wie aus dem prallen Leben
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
smm01
Beiträge: 160
Registriert: 08.09.2006 20:43:07
Wohnort: Gräfelfing

Re: Android x86

Beitrag von smm01 » 17.11.2015 14:26:55

Jedenfalls habe ich inzwischen das Ladegerät gefunden und der Akku ist voll.
Ein ISO-Image habe ich "gezogen" und per UNetbootin auf einen Stick geschrieben.
Soweit wäre das wundervoll. 8)

Nur: das aktuelle Image bootet nicht durch. ](*,)

Vom Stick zu booten, bringt "Android" auf den Schirm und dann... dann... dann... [-o< nix. :-k

Vom Stick auf Platte zu installieren, läuft durch. Echt!.
Nur bootet das System anschließend nicht von Platte.
Mist.
Offenbar schreibt der Installer keinen brauchbaren Bootrecord.

Murks!
Mein XP samt Wiederherstellungspartition ist tot, aber Android läuft nicht.
Ha-Gnarz! :evil:

Na gut, nicht "tödlich", weil's ja nur auf dem alten Netbook war.
Und für die produktive Arbeit habe ich genug andere Geräte.
Blöd trotzdem. Mein Spieltrieb wurde ausgebremst. :roll:

Ich habe jetzt drei Möglichkeiten:
  1. Warten. Frühere Images von Android-x86 haben gebootet. Vielleicht tut's ja ein nächstes wieder.
    _
  2. Aufgeben. Immerhin könnte ich mal Ubuntu probieren; inzw. ist ja SMO-16 für Linux angekündigt.
    _
  3. anderen PC suchen - blöderweise habe ich meine alten PC kürzlich verschenkt und die neuen Notebooks auf Win-10 upgegradet, was ich - frage nicht! :-" - nicht wieder rückgängig machen werde.
    Und für den Test einen neuen PC? Nö, oder? #-o
    Freilich: irgendwo war da doch noch dieser E8300, der nie richtig funktioniert hat und noch irgendwo rum steht. Mal reparieren und als Testmaschine? Kost' auch wieder... aber bevor ich ihn wegschmeiße...
Doooooof! :-({|=

Benutzeravatar
smm01
Beiträge: 160
Registriert: 08.09.2006 20:43:07
Wohnort: Gräfelfing

Re: Android x86

Beitrag von smm01 » 20.01.2016 19:35:13

So, nun mal wieder...

Android hat sich wieder eingekriegt. Version Fünf-eins-irgendwas.
Jedenfalls ist es mir gelungen, es auf dem Netbook bootfähig zu machen.

Aber nun läuft SMO-HD nicht. ](*,)

Erst geht beides. Andro86 und SMO. Hoffnungsvoll.
Dann geht Andro86 nicht.
Jetzt geht SMO nicht.

Ok.
Dann demnächst halt mal wieder :-"

Immerhin erweist sich das fast 8 Jahre alte Netbook als "zähe Socke".
Bootet, läuft und tut...
SMO/Linux unter Ubuntu hat es gestern noch gemacht (vgl. mein Posting von dunnemals; inzw. gibt es SMO/Linux und das geht sogar).
Android-x86 läuft seit heute 15 Uhr.
SMO-HD läuft gut auf meinem Tablet (irgendwas Billiges mit Android 4.x.y).
SMO-HD läuft auf meinem Smartphone (sinnlos wg. 4.5"-Display, aber immerhin).
SMO-HD lief(!) auf dem Netbook.

Unterschied zwischen Netbook und Phone/Tablet: das Netbook hat einen Intel-Atom, die Flachgeräte haben einen ARM.
Und: Netbook hat Android-5, die Flachgeräte haben Android-4.
Liegt vielleicht da irgend ein Hase in irgend einem Gewürz (muss ja nicht Pfeffer sein) ???

Carsten Goellnitz
Beiträge: 190
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Android x86

Beitrag von Carsten Goellnitz » 20.01.2016 21:19:50

smm01 hat geschrieben:So, nun mal wieder...
...
Dann demnächst halt mal wieder :-"
...
Android-x86 läuft seit heute 15 Uhr.
...
Liegt vielleicht da irgend ein Hase in irgend einem Gewürz (muss ja nicht Pfeffer sein) ???
Oha! fleißig!!

Ich hab's aufgegeben mit Andro86, leider.

Aber vielleicht werde ich mir SM-Linux anschaffen und
damit dann herumspielen bis der Morgen graut und ich
meine Frau vergrault habe.

Danke für Deine Berichte.

Carsten

Benutzeravatar
smm01
Beiträge: 160
Registriert: 08.09.2006 20:43:07
Wohnort: Gräfelfing

Re: Android x86

Beitrag von smm01 » 21.01.2016 00:41:24

SMO-Linux geht.

Bei SMO-HD ist es auch nicht das SMO "an sich" das ärgert, sondern - meiner Meinung nach - die z.Z. noch ungewöhnliche Kombi aus Android und Intel-CPU und SMO-HD stolpert da oder es wird ihm ein Bein gestellt.
Da mögen sich zwei noch nicht.

Muss man ggf. aussitzen. :lava: :think: :lava:

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office HD für Android (Allgemein)“