Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2018 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
JFP
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von JFP » 28.04.2018 08:28:36

Zunächst einmal habe ich mich sehr gefreut, dass es nunmehr zulässig ist, SoftMaker-Office in der 2018er Version auf fünf statt auf drei Rechnern zu installieren. Und die Installation hat auf allen fünf Rechnern völlig problemlos geklappt, obwohl manche noch mit i386er Software bestückt sind, andere dagegen mit amd64er. Auf vieren davon läuft debian stretch, auf einem devuan testing. Dass es jetzt eine amd64er und eine i386er - Version gibt und man nicht noch extra i386 - Bibliotheken auf amd64 - Rechnern nachinstallieren muss, ist ein echter Fortschritt. Auch, dass man Updates jetzt aus einem offensichtlich kryptographisch abgesicherten SoftMaker - Repositorium ziehen kann, ist IMHO ein großer Schritt nach vorne. Was jetzt noch an Sicherheit fehlt, ist das, was ich schon am 18.05.2016 im SoftMaker-Office 2016 für Linux (Allgemein) - Forum erbeten habe: das Veröffentlichen von SHA256-Prüfsummen. Und zwar auch für die Komplett-Version, die man von der Homepage ziehen kann.

Hier sind mal die, die sich bei mir ergeben, wenn ich sha256sum auf die beiden hier vorliegenden Dateien loslasse, aus denen ich installiert habe.
7f60ebea3820a0e6d5271a6ca56d581709764becbab65eab7d882b9d323bbb33 softmaker-office-2018_928-01_i386.deb
9617832a6464450c6e3fc2b0f838d13a3ff7b17e0f7c1901fd517543b5aef5a1 softmaker-office-2018_928-01_amd64.deb
Es wäre nett, wenn mir die mal jemand bestätigen könnte.

Toll ist auch, dass jetzt das unter Linux gewohnte Einfügen mit der mittleren Maustaste problemlos funktioniert, was bei der 2016er Version mal ging, mal nicht.

Leider haben wir wieder die Situation, dass das neue SoftMaker-Office langsamer startet als die Vorversion. Und zwar um den Faktor drei. Ein Beispiel: auf meinem sicherlich schon betagten IBM Thinkpad T60 mit SSD starten SoftMaker-Office 2016 und auch LibreOffice in ca. 2 Sekunden, wenn der Rechner gerade gestartet wurde, sich also noch nix im flüchtigen Speicher befindet. SoftMaker-Office 2018 braucht dafür 6 bis 7 Sekunden. Vor zwei Jahren war das mit der 2016er Version genauso, erst nach einem Update der Version ging das plötzlich rasend schnell, so wie es immer bezüglich SoftMaker-Office kommuniziert wird und man es auch erwartet. Ich hoffe, dass das auch jetzt wieder mit dem nächsten Update verbessert wird.
----
EDIT vom 28.04.2018: Ich muss mich korrigieren: Das Problem mit dem verzögerten Öffnen gilt nur für TextMaker2018, nicht jedoch für PlanMaker2018 und auch nicht für Presentations2018. Diese erscheinen nur unwesentlich langsamer als die Vorgängerversionen.
Bei TextMaker2018 ist es so, dass ca. 5 Sekunden lang nichts passiert, und dann öffnet sich das Programm innerhalb von 2 Sekunden.
----
Daneben ist auch bei Einstellung „Rechtschreibprüfung im Hintergrund verwenden“ auf älteren Rechnern eine durchaus unangenehme Verzögerung zwischen dem Eintippen und der Anzeige auf dem Bildschirm vorhanden. Auch das war IIRC in der 2016er - Version zunächst ein Problem. Wenn ich in der parallel installierten 2016er - Version von SoftMaker Office auf demselben Rechner tippe, dann gibt es keine erkennbare Verzögerung zwischen Eintippen und Ausgabe des geschriebenen Textes auf dem Bildschirm. Es liegt also nicht an der nicht mehr so ganz zeitgemäßen Rechner - Performance.

Noch was: Ich hoffe, dass auch in den späteren Versionen kein Zwang zur Benutzung dieser fürchterlichen Ribbons besteht, mit denen man sich den ganzen Bildschirm zumüllt und mit denen man kaum noch Platz für den eigenen Text hat, sondern dass weiterhin eine Auswahl auch die alten Menüs zulässt.

Insgesamt aber ein großes Dankeschön an die SoftMaker-Office Entwickler. Ihr habt viele User - Vorschläge verwirklicht und das Produkt damit weiter verbessert.

JFP

JFP
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von JFP » 13.05.2018 20:44:10

Hey, ihr sicherheitsbewußten Linux-Nutzer!!
Ist das euch wirklich so schietegal, ob ihr die korrekte SoftMaker-Version geladen habt oder nicht? Oder seid ihr alle zu doof, die SHA256-Summe zu bestätigen?

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 725
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von Michael Uplawski » 13.05.2018 22:15:01

JFP hat geschrieben:
13.05.2018 20:44:10
Hey, ihr sicherheitsbewußten Linux-Nutzer!!
Ist das euch wirklich so schietegal, ob ihr die korrekte SoftMaker-Version geladen habt oder nicht? Oder seid ihr alle zu doof, die SHA256-Summe zu bestätigen?
Meine Antwort ist: „Dito“.
Suche im Archiv nach Ölkrieg... nee. Suche nach „Prüfsummen“, magic-numbers und dergleichen. Die Welt hat entschieden, dass das keinen interessiert.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
Bild“People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.” (Howard Zinn)

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 4890
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von martin-k » 14.05.2018 09:36:47

Wir publizieren keine Prüfsummen, weil wir das für unnötig halten. Die Software ist digital signiert, und es reicht, einfach unsere digitale Unterschrift zu prüfen. Eine Veränderung, sei es ein Downloadfehler oder eine absichtliche Verfälschung auf dem Transport lässt sich so eindeutig bemerken.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12270
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von sven-l » 14.05.2018 10:03:35

JFP hat geschrieben:
28.04.2018 08:28:36
Leider haben wir wieder die Situation, dass das neue SoftMaker-Office langsamer startet als die Vorversion. Und zwar um den Faktor drei. Ein Beispiel: auf meinem sicherlich schon betagten IBM Thinkpad T60 mit SSD starten SoftMaker-Office 2016 und auch LibreOffice in ca. 2 Sekunden, wenn der Rechner gerade gestartet wurde, sich also noch nix im flüchtigen Speicher befindet. SoftMaker-Office 2018 braucht dafür 6 bis 7 Sekunden. Vor zwei Jahren war das mit der 2016er Version genauso, erst nach einem Update der Version ging das plötzlich rasend schnell, so wie es immer bezüglich SoftMaker-Office kommuniziert wird und man es auch erwartet. Ich hoffe, dass das auch jetzt wieder mit dem nächsten Update verbessert wird.
----
EDIT vom 28.04.2018: Ich muss mich korrigieren: Das Problem mit dem verzögerten Öffnen gilt nur für TextMaker2018, nicht jedoch für PlanMaker2018 und auch nicht für Presentations2018. Diese erscheinen nur unwesentlich langsamer als die Vorgängerversionen.
Bei TextMaker2018 ist es so, dass ca. 5 Sekunden lang nichts passiert, und dann öffnet sich das Programm innerhalb von 2 Sekunden.
Hilft es, wenn openGL in den TextMaker-Einstellungen deaktiviert wird?
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12270
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von sven-l » 14.05.2018 10:05:22

JFP hat geschrieben:
28.04.2018 08:28:36
Daneben ist auch bei Einstellung „Rechtschreibprüfung im Hintergrund verwenden“ auf älteren Rechnern eine durchaus unangenehme Verzögerung zwischen dem Eintippen und der Anzeige auf dem Bildschirm vorhanden. Auch das war IIRC in der 2016er - Version zunächst ein Problem. Wenn ich in der parallel installierten 2016er - Version von SoftMaker Office auf demselben Rechner tippe, dann gibt es keine erkennbare Verzögerung zwischen Eintippen und Ausgabe des geschriebenen Textes auf dem Bildschirm. Es liegt also nicht an der nicht mehr so ganz zeitgemäßen Rechner - Performance.
Wird das selbe Dokument in TextMaker 2018 und TextMaker 1016 verwendet? Ist der Duden Korrektor samt Grammatikprüfung in beiden Versionen von TextMaker aktiv?
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 725
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von Michael Uplawski » 15.05.2018 11:43:18

martin-k hat geschrieben:
14.05.2018 09:36:47
Die Software ist digital signiert, und es reicht, einfach unsere digitale Unterschrift zu prüfen.
Wo ist der Schlüssel? Der einzige, den ich finden kann, ist dieser hier, ohne User-ID (wie macht Ihr das?):

Code: Alles auswählen

pub   rsa2048 2018-01-04 [SC]
      CC7D2EDF4808EFFA0E00FC723413DA98AA3E7F5E
uid        [  unbekannt] SoftMaker repository (GPG key for signing files) <info@softmaker.com>
Gilt der auch für alle anderen Linux-Pakete? Das hätte ich nicht gewusst.

Edit: Ich habe auch Schwierigkeiten, außerhalb der Paketverwaltung irgendwelche digitalen Signaturen für das Office-Paket zu finden. Wo werden die denn zur Verfügung gestellt?

Edit: Siehe auch viewtopic.php?f=48&t=3586&p=12946&hilit ... mme#p12946 (25.1.2005) :
Außerdem ziehe ich die neuen Binärversionen gerne direkt über den in der Mail angebotenen Link (mit wget). Da wäre es wahrscheinlich genau richtig, wenn ich die Datei und ein Zertifikat hinterher gegen einen Softmaker-Schlüssel testen könnte...
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
Bild“People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.” (Howard Zinn)

JFP
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von JFP » 16.05.2018 20:01:24

@ Martin Kotulla: Gibt es dazu eine Anleitung, wo die digitale Signatur zu finden und anzuwenden ist? Ich habe mir das Paket direkt von Ihrer Internet-Seite geladen und dabei keinerlei Infos zu einer digitalen Signatur des Paketes gefunden. Die digitale Signatur funktioniert doch erst für Updates, wenn das Paket bereits installiert ist, und dann später auf das SoftMaker-Repositoium für Updates zugegriffen wird und die Signatur im System eingetragen ist, oder verstehe ich da was falsch? Beim Herunterladen und der darauf folgenden Installation hat debian auf jeden Fall nichts angemeckert, sondern einfach installiert. Bei digital signierten Paketen meckert debian sonst herum.
Es wäre doch möglich, genau da auf Ihrer Internet-Seite, wo das Paket angeboten wird, eine SHA256-Summe direkt daneben zu veröffentlichen. Auch wenn Sie es für unnötig erachten, mir zumindest wäre es wichtig, es macht doch auch quasi keinerlei Aufwand und es gibt Sicherheit, dass das Paket nicht unterwegs mal eben verändert wurde.

@ Sven Leßmann: Wenn openGL in den TextMaker-Einstellungen deaktiviert wird, ergibt sich kein Unterschied.
Und die Frage, ob das selbe Dokument in TextMaker 2018 und TextMaker 1016 verwendet wird, verstehe ich nicht. Ich nutze zum Öffnen eines neuen Dokumentes unter TextMaker 2018 eine Normal.tmvx und unter TextMaker 1016 eine Normal.tmv, also zwei unterschiedliche Dateien. Das Phänomen tritt bereits bei leeren Dokumenten auf, in die ich Text eingebe.
In beiden Versionen von TextMaker ist der Duden Korrektor samt Grammatikprüfung direkt bei der Eingabe im Hintergrund aktiv. Auch die sonstigen Korrekturoptionen sind identisch.

JFP
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von JFP » 16.05.2018 22:38:30

Ach ja, interessant ist auch, dass dasselbe Problem "Verzögerung zwischen dem Eintippen und der Anzeige" auch im Windows-TextMaker-Forum aufgeführt wird:

viewtopic.php?f=275&t=23570

zweitletzter Absatz des Thread-Starters.

Und auch das lange Starten von TextMaker wird dort gelistet:

viewtopic.php?f=275&t=23669

und auch in diversen weiteren Threads.
Auch wenn dort in der Logdatei nur 1,7 Sekunden aufgeführt werden, da passiert vor dem Öffnen der Logdatei ein mehrsekündiges Warten, und dann erst startet TextMaker. Für jemanden, der das Programm starten möchte, zählen die Zeit des Wartens + die 1,7 Sekunden als Startzeit. Und hier bei Linux ist keinerlei MS-Windows-Verzögerungskram wie Defender oder ein Virenscanner aktiv!

Da sind offensichtlich in der 2018er-Version mehrere betrübssystemübergreifende Macken in TextMaker drin.

Dann wollen wir mal hoffen, dass das am 4. Mai von Herrn Kotulla für innerhalb von 14 Tagen angekündigte Linux-Update wirklich bis zum 18. Mai da ist und vor allen Dingen diese Macken (und auch das Komplett-Abstürzen beim Einfügen von Text) dann wirklich auch alle weg sind.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12270
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von sven-l » 17.05.2018 09:53:26

JFP hat geschrieben:
16.05.2018 20:01:24
@ Martin Kotulla: Gibt es dazu eine Anleitung, wo die digitale Signatur zu finden und anzuwenden ist? Ich habe mir das Paket direkt von Ihrer Internet-Seite geladen und dabei keinerlei Infos zu einer digitalen Signatur des Paketes gefunden. Die digitale Signatur funktioniert doch erst für Updates, wenn das Paket bereits installiert ist, und dann später auf das SoftMaker-Repositoium für Updates zugegriffen wird und die Signatur im System eingetragen ist, oder verstehe ich da was falsch? Beim Herunterladen und der darauf folgenden Installation hat debian auf jeden Fall nichts angemeckert, sondern einfach installiert. Bei digital signierten Paketen meckert debian sonst herum.
Es wäre doch möglich, genau da auf Ihrer Internet-Seite, wo das Paket angeboten wird, eine SHA256-Summe direkt daneben zu veröffentlichen. Auch wenn Sie es für unnötig erachten, mir zumindest wäre es wichtig, es macht doch auch quasi keinerlei Aufwand und es gibt Sicherheit, dass das Paket nicht unterwegs mal eben verändert wurde.
Ich habe diese Anfrage an die Entwickler weitergeleitet.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12270
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von sven-l » 17.05.2018 09:55:01

JFP hat geschrieben:
16.05.2018 22:38:30
Ach ja, interessant ist auch, dass dasselbe Problem "Verzögerung zwischen dem Eintippen und der Anzeige" auch im Windows-TextMaker-Forum aufgeführt wird:

viewtopic.php?f=275&t=23570

zweitletzter Absatz des Thread-Starters.

Und auch das lange Starten von TextMaker wird dort gelistet:

viewtopic.php?f=275&t=23669

und auch in diversen weiteren Threads.
Auch wenn dort in der Logdatei nur 1,7 Sekunden aufgeführt werden, da passiert vor dem Öffnen der Logdatei ein mehrsekündiges Warten, und dann erst startet TextMaker. Für jemanden, der das Programm starten möchte, zählen die Zeit des Wartens + die 1,7 Sekunden als Startzeit. Und hier bei Linux ist keinerlei MS-Windows-Verzögerungskram wie Defender oder ein Virenscanner aktiv!

Da sind offensichtlich in der 2018er-Version mehrere betrübssystemübergreifende Macken in TextMaker drin.

Dann wollen wir mal hoffen, dass das am 4. Mai von Herrn Kotulla für innerhalb von 14 Tagen angekündigte Linux-Update wirklich bis zum 18. Mai da ist und vor allen Dingen diese Macken (und auch das Komplett-Abstürzen beim Einfügen von Text) dann wirklich auch alle weg sind.
Dann nehme ich an, dass die Verzögerung verschwindet, sobald der Duden Korrektor deaktiviert ist. Ist dies korrekt?
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 4890
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von martin-k » 17.05.2018 12:37:49

Zur Prüfsumme: die wird bereits im Repository automatisch bereitgestellt:

http://shop.softmaker.com/repo/apt/dist ... 4/Packages
http://shop.softmaker.com/repo/apt/dist ... 6/Packages
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

JFP
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von JFP » 17.05.2018 19:44:03

@ Martin Kotulla: Ja, super, das sind die Daten, die ich vermisst habe. Und vielen Dank, es sind genau die Prüfsummen, die ich in meinem ersten Posting angegeben habe. Wäre es möglich, diese zukünftig bei neuen Versionen, die zum Download bereitstehen, direkt daneben anzugeben? Das wäre auf jeden Fall ein wichtiger Schritt in Richtung Sicherheit.

@ Sven Leßmann: Nein, die Startzeit von TextMaker2018 ändert sich nicht, wenn ich Rechtschreibprüfung, Silbentrennung und Grammatikprüfung abschalte.

Nochmals vielen Dank für Ihre Bemühungen.

JFP

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 725
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von Michael Uplawski » 18.05.2018 09:34:42

JFP hat geschrieben:
17.05.2018 19:44:03
Wäre es möglich, diese zukünftig bei neuen Versionen, die zum Download bereitstehen, direkt daneben anzugeben?
Ich unterstütze diesen konstruktiven Vorschlag, befürchte jedoch (is' klar), dass wir damit schon 2 sind und bleiben.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
Bild“People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.” (Howard Zinn)

JFP
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Viel Lob, aber auch Tadel zur 2018er Version, dazu SHA256SUM - Abfrage

Beitrag von JFP » 19.05.2018 22:41:02

Tja, da vergisst du ganz offensichtlich die schweigende Masse. Da stehen ganz viele hinter dem Hügel ......

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Linux (Allgemein)“