Installation unter openSUSE Leap 42.3

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2016 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Koko
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2017 21:23:38

Installation unter openSUSE Leap 42.3

Beitrag von Koko » 29.09.2017 21:32:22

Hi,
mit der Suse gibts wiedermal Probleme:
Ich kann das Office unter og. SuSE nicht installieren:
- der graphische Install scheitert; er läuft zwar durch, aber das Programm läßt sich nicht starten: SegFault.
- das gleiche gilt für die Variante mit zypper: zypper install softmaker...
- versuche ichs mit zypper --non-interactive, bricht die Installation gleich vollständig ab: "Das Paket ist nicht signiert".

Hmm... Vorschläge? (Ach ja: die Installation ist auf aktuellem Stand.)

hanshampel
Beiträge: 78
Registriert: 16.11.2004 01:02:12

Re: Installation unter openSUSE Leap 42.3

Beitrag von hanshampel » 30.09.2017 22:31:37

Hallo Koko,
vielleicht hilft Dir das weiter? viewtopic.php?f=240&t=21787
Ich hatte massive Probleme.Aber nach System aufräumen und entfernen von allen Resten von softmaker lief die tgz-installation dann durch.

Gruß Hans

Koko
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2017 21:23:38

Re: Installation unter openSUSE Leap 42.3

Beitrag von Koko » 01.10.2017 01:36:49

Hallo Hanshampel,

Erstmal vielen Dank für die Antwort.

Das System ist frisch aufgesetzt und jedwede Überreste vorheriger Installationen sind gelöscht (außer ich hab was übersehen, aber das glaub ich eigentlich nicht.
Ich bekomme auch keine Fehlermeldung; der interaktive Install funktioniert halt nicht (es werden kaum irgendwelche files kopiert, dennoch meldet das Programm Vollzug). Und der nicht interaktive wird vom System abgebrochen ("user terminated"), weil die Erlaubnis fehlt, unsignierte Pakete zu installieren.
\begin{rant}Nun können sich natürlich SuSE und Softmaker gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben, aber ich denke schon, daß die Installationsroutine von Softmaker sehr stiefmütterlich behandelt wird. Zumindest der erste Teil des Problems ist ja wahrlich nicht neu, und wäre der allmählich mal behoben, bräuchte man die non-interactive - Verrenkung auch nicht und der zweite wäre (fast) unerheblich.
Das Blöde an der Sache ist, daß ich das Office wirklich gerne nutze; aber wenns nicht unter Windows UND Linux läuft, hab ich mehr Streß als das rausgeschmissene Geld wert ist. LaTeX ist schneller installiert als dieser Post geschrieben...\end{rant}

swannema
Beiträge: 4
Registriert: 02.09.2015 16:03:37

Re: Installation unter openSUSE Leap 42.3

Beitrag von swannema » 07.10.2017 12:06:19

Hast Du Mesa- 32bit und Mesa-libgl-1-32bit (und alles was es dann dazu zieht) installiert, ohne die geht bei SM Office gar nichts.

Koko
Beiträge: 3
Registriert: 29.09.2017 21:23:38

Re: Installation unter openSUSE Leap 42.3

Beitrag von Koko » 08.10.2017 13:55:29

Hallo swannema

Mesa? hm, mal sehn... Ja, die 32-bit-Version fehlt. auch libgl1 fehlt.
Warum holt sich Softmaker das nicht? Muß man doch nur als required ins Paket schreiben, denke ich?

So, habs jetzt installiert. Die Warnung vor unsignierten files kommt noch immer und bringt die --non-interactive zum Abbruch. Also, da muß DRINGEND was passieren. Hier die Progammausgabe von zypper:

Code: Alles auswählen

softmaker-office-2016-765.x86_64.rpm:
    Package is not signed!

softmaker-office-2016-2016-765.i386 (Einfacher Cache für RPM-Dateien): Fehler beim Überprüfen der Signatur [6-File is unsigned]
Abbrechen, wiederholen, ignorieren? [a/w/i] (a): i
Die normale Variante hängt bei 89%, kommt dann aber zu einem Schluß. Der allerdings ist genauso unbefriedigend wie vorher:

Code: Alles auswählen

/usr/bin/textmaker16: Zeile 3: 15217 Speicherzugriffsfehler  (Speicherabzug geschrieben) LD_LIBRARY_PATH=$LD_LIBRARY_PATH:/usr/share/office2016/dpf /usr/share/office2016/textmaker "$@"
Falls jemand den Speicherabzug braucht, müßte ich wissen, wohin textmaker ihn geschrieben hat.

Fazit: Mesa mag durchaus gefehlt haben, aber die Installationroutine ist mit Mesa genauso verbuggt wie ohne.


PS: Zypper zeigt Softmaker Office durchaus als installiert an. Bei der Deinstallation kommen dann allerdings genau 433 Warnungen "file not found". Ich häng das jetzt mal lieber nicht hier dran...

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 11588
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Installation unter openSUSE Leap 42.3

Beitrag von sven-l » 10.11.2017 14:16:18

Ich werde das Problem zur Untersuchung an die Entwickler weiterleiten.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2016 für Linux (Allgemein)“