THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu Thunderbird für Windows

Moderator: SoftMaker Team

pefunk
Beiträge: 302
Registriert: 17.02.2015 11:11:49
Wohnort: Würselen

Re: THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Beitrag von pefunk » 10.02.2017 11:34:33

Bleiben wir doch bitte bei den Fakten:
emClient.JPG
emClient.JPG (76.86 KiB) 1832 mal betrachtet
€47,54 sind nicht nur ein bisschen mehr als €30 (58.5%) für eine Einzelplatzversion. Von Version 6 bis Version 7 hat es zwar mehr als zweieinhalb Jahre gedauert, Version 6 wird aber schon jetzt nicht mehr gepflegt (Aussage Olivia Rust im dortigen Forum), das sind nicht ganz die von Ihnen postulierten 10 Jahre.
Dass "Pflegemaßnahmen/Userwünsche nicht/nicht zeitnah/nicht qualifiziert umgesetzt werden, wenn es keinen Support gibt," kann man täglich im eMC Forum bewundern.

Wie schrieben Sie doch so schön: "Geht's noch?"

FFF
Beiträge: 879
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Beitrag von FFF » 10.02.2017 18:47:45

pefunk hat geschrieben:Bleiben wir doch bitte bei den Fakten:
emClient.JPG
€47,54 sind nicht nur ein bisschen mehr als €30 (58.5%) für eine Einzelplatzversion. Von Version 6 bis Version 7 hat es zwar mehr als zweieinhalb Jahre gedauert, Version 6 wird aber schon jetzt nicht mehr gepflegt (Aussage Olivia Rust im dortigen Forum), das sind nicht ganz die von Ihnen postulierten 10 Jahre.
Dass "Pflegemaßnahmen/Userwünsche nicht/nicht zeitnah/nicht qualifiziert umgesetzt werden, wenn es keinen Support gibt," kann man täglich im eMC Forum bewundern.

Wie schrieben Sie doch so schön: "Geht's noch?"
Na gut, wenn's sein muß: Sie schrieben ein bißchen weiter oben:
...Für Privatnutzer ist emClient deutlich überteuert (in welchen Haushalt gibt es schon nur 1 PC und wer hat nicht mehr als 2 Konten?); es fehlt sowas wie eine home premium Version. Drei Lizenzen kosten (incl. MWST) 97,52€,...

Ich gebe gerne zu das 97/3 nicht "nur" 30 € sind, erlaube mir, einen Blick auf den eigenen Gehaltszettel/Stundensatz zu empfehlen und ein klein bißchen Nachdenken, was hinter dem Schreiben, Pflegen, Verkaufen einer Software so alles an Aufwand steht.

Ansonsten, um unseren geschätzten Panosis zu zitieren, klinke ich mich hier aus...
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64
SM 2018 rev. 928/0314/64, klassisches Menu
16GB Ram; Intel-"Onboard" Grafik, 2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße
LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

pefunk
Beiträge: 302
Registriert: 17.02.2015 11:11:49
Wohnort: Würselen

Re: THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Beitrag von pefunk » 10.02.2017 20:26:19

FFF hat geschrieben:... erlaube mir, einen Blick auf den eigenen Gehaltszettel/Stundensatz zu empfehlen und ein klein bißchen Nachdenken, was hinter dem Schreiben, Pflegen, Verkaufen einer Software so alles an Aufwand steht.

Ansonsten, um unseren geschätzten Panosis zu zitieren, klinke ich mich hier aus...
Bei der Beschaffung von Software schaue ich nicht auf meinen Rentenbescheid sondern auf den Preis vergleichbarer Angebote.
Ansonsten folge ich Ihrem Beispiel und klinke mich ebenfalls aus, hat ja ohnehin nichts mit SMO zu tun.

knut.singer
Beiträge: 20
Registriert: 24.09.2005 17:09:55

Re: THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Beitrag von knut.singer » 15.05.2017 18:25:00

käsekuchen hat geschrieben:Hallo,

seit Kurzem (das ist wohl wichtig, denn vorher lief es mit derselben Konfiguration wunderbar) friert mein TB (aktuelle Version) ständig ein, und zwar v. a., wenn er irgendetwas am IMPAP-Ordner "Entwürfe" ändert: wenn ich eine Mail verfasse und gerade tippe, während als Entwurf gespeichert werden soll, wenn ich mit dem Verfassen fertig bin (also die Entwürfe gelöscht werden) und kurz danach etwas anderes ändere, z. B. eine Mail als gelesen markiere...
Ich habe alle Add-Ons deinstalliert, alle Ordner komprimiert. Und ja, ich habe sehr große Ordner (bis zu 9000 Mails in einem - das habe ich mal als Thunderbird-Obergrenze gelesen und damit hat es bisher bestens funktioniert), aber das kann eigentlich (!) nicht das Problem sein, denn es hat ja vorher, wie gesagt, funktioniert...

Gruß

käsekuchen
9000 Mails sind für Thunderbird mit IMAP gar kein Problem, auch nicht in Bezug auf die Geschwindigkeit.

Ich würde aber ganz dringend dazu raten, das Synchronisieren der Mails in allen Konten und Ordnern komplett zu deaktivieren, sodass TB nur die Headerzeilen synchronisiert und sonst nichts.Und die jeweilige Mail dann erst beim Klick auf die Headerzeile abruft - so ist IMAP ja auch eigentlich gedacht.

Dann läuft es eigentlich super

Außerdem vermute ich, dass Dein Entwürfe Ordner eher sehr wenige Mails enthält, sodass hier wohl irgendein ganz anderes Problem vorliegen könnte. Vielleicht testweise mal einen anderen Entwürfe Ordner auf dem IMAP Server anlegen und dann in TB als neuen Entwurfsordner zuordnen? Oder die Mails aus dem existierenden Entwürfe Ordner mal komplett entfernen?

Oder in TB per Rechtsklick und eigenschaften den Ordner bereinigen? (Das ist dann so, als ob Du die .msf Indexdatei des Ordners löschst, sodass TB den Index neu aufbaut.

Das wären so meine ersten Ideen...

Wenn Du die Entwürfe nicht rechnerübergreifend brauchst, könntest Du auch einen lokalen Ordner als System-Entwurfsordner anlegen. Das macht in bestimmten Situationen ohnehin mehr Sinn, um dem Verlust noch nicht gesendeter Mails vorzubeugen.

Aber natürlich muss der TB auch mit Online-Entwürfe-Ordner funktionieren.

forelle48
Beiträge: 61
Registriert: 09.12.2015 17:12:01

Re: THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Beitrag von forelle48 » 04.06.2017 20:20:35

Hallo,
pefunk hat geschrieben:emClient ist "all show and no go", dabei für 3 PCs sündhaft teuer, wenn man es regulär kaufen muss
Präzisierung: emClient 7 ist Gratis, wenn man mit der Einschränkung auf 2 Mailkonten leben kann und nicht kommerziell nutzt.
04-06-_2017_20-03-27.jpg
04-06-_2017_20-03-27.jpg (68 KiB) 1523 mal betrachtet
Ich habe eine Pro-Lizenz auf meinem Haupt-PC, wo ich mehr als 8 Konten verwalte, was einwandfrei funktioniert. Auf den anderen 4 PCs ist die Gratis-Version installiert, was völlig ausreichend ist.

Mit der lebenslangen Pro-Lizenz bezahlt man auf die Jahre auch kein Vermögen :lol:
04-06-_2017_20-06-26.jpg
04-06-_2017_20-06-26.jpg (29.62 KiB) 1523 mal betrachtet
.

Was nichts kostet ist häufig auch nichts Wert (gilt nicht für die Gratis-Lizenz von emClient).
pefunk hat geschrieben:(als SMO 2012 pro Kunde hatte ich ja seinerzeit 3 Lizenzen in meinem Paket und konnte für 17€ alle 3 auf V7 aufrüsten, was aber auch kein Fortschritt war). Außerdem belegt es (V7) mehr als doppelt soviel Speicherplatz wie sein Vorgänger oder Thunderbird, was mir für null Fortschritt etwas übertrieben erscheint. Ansonsten funktioniert es klaglos.
Mit emClient, als es noch bei Softmaker mit dabei war, war ich nicht zufrieden und so nutze ich einige Zeit Thunderbird mit Addons für Google-Mails, Termine und Kontakte. Leider war die Kompatibilität zu Google immer fehleranfälliger, so dass ich es einige Jahre später wieder mit eM Client 7 versuchte und siehe, damit sind nun alle Probleme vom Tisch. Ich bin damit hoch zufrieden.
pefunk hat geschrieben:Bei Outlook 2016 stört mich das proprietäre .msg Format und das Fehlen der Smart Folders
....und noch vieles mehr ;).

Tunderbird ist sicher nicht schlecht, aber mir war es zusammen mit Google zu wenig stabil.

Freundliche Grüsse

Gian
SoftMaker Office 2016 Pro
Foxit + Infix Pro
eM Client 7 Pro Lifetime
Windows 10 x64 Prof.

Murphie
Beiträge: 1
Registriert: 31.12.2017 17:45:28

Re: THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Beitrag von Murphie » 31.12.2017 18:29:34

Huhu!
Auch wenn es etwas älter ist. Ich hatte dieses Problem mit Thunderbird Anfang dieses Jahres nach einen Update auch, es ist nach irgend einem Update danach wieder von selbst verschwunden. Jetzt habe ich seit dem letzten Update das gleiche Problem: Wenn ich Thunderbird starte, braucht es sehr lange bis ich es benutzen kann, wenn ich schon früher irgend wo hin klicke, kommt die Meldung "Keine Rückantwort!". Ich habe auch schon Add-ons und Erweiterungen deaktiviert weil ich gedacht habe das es vielleicht da dran liegen könnte, es hat nichts gebracht. Anfang dieses Jahres habe ich mit mit diesem Problem an Thunderbird-Support gewendet, die konnten auch nichts genaues sagen, außer das dieses Problem es an mir liegen würde und das übliche! :lol: Problem taucht nach dem Update auf, und verschwindet wieder mit einen danach folgenden Updates wieder von selbst? Aber klar, liegt immer 100% an dem User, wenn man selbst keine Fahler zugeben will. :lol: :D

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 374
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Beitrag von ts-soft » 31.12.2017 18:54:11

Murphie hat geschrieben:
31.12.2017 18:29:34
Aber klar, liegt immer 100% an dem User, wenn man selbst keine Fahler zugeben will. :lol: :D
Das denke ich auch, zu mal ich mir nicht Vorstellen kann, das unsere Rechtschreibung Fehler mit a schreibt :mrgreen:
Windows 10 Pro (x64), 1803 17133.1 | Linux Mint 18.3 (x64)

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 4853
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: THunderbird friert ständig ein - "keine Rückmeldung"

Beitrag von martin-k » 04.01.2018 11:21:46

Keine Ahnung, ob mein Problem auch Ihres ist, aber ich hatte bei Thunderbird plötzlich Verzögerungen (mit kräftiger CPU-Auslastung) beim Lesen von E-Mails via IMAP und beim Wechseln zwischen IMAP-Ordnern. Das hat mein Problem gelöst:

https://rainbow.chard.org/2013/02/19/th ... -high-cpu/
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „Thunderbird für Windows“